Angehörige nicht mit der Entscheidung allein lassen

Zahl der Organspender steigt leicht an

+
Organspendeausweis

Hannover - Die Zahl der Organspender in Niedersachsen ist im ersten Quartal dieses Jahres weiter leicht gestiegen. In den ersten drei Monaten stellten 19 Menschen nach ihrem Tod Organe zur Verfügung, im ersten Quartal 2016 waren es 17 gewesen.

Bereits 2016 war die Gesamtzahl der Organspender in Niedersachsen gegen den Bundestrend auf 73 angewachsen. Anlässlich des bundesweiten Tages der Organspende am Samstag (3. Juni) betonte die niedersächsische Sozialministerin Cornelia Rundt (SPD) am Freitag, wer zur Organspende bereit sei, könne Leben retten. In jedem Fall sei eine im Organspenderausweis dokumentierte Entscheidung wichtig, sonst lasse man Ärzte und Angehörige im Fall eines Falles damit allein.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Hartes Ringen bei Jamaika-Sondierungen

Hartes Ringen bei Jamaika-Sondierungen

Mugabe räumt Probleme ein - Aber kein Rücktritt

Mugabe räumt Probleme ein - Aber kein Rücktritt

Einzelkritik: Kruse überragend, Bartels endlich wieder in Form

Einzelkritik: Kruse überragend, Bartels endlich wieder in Form

Russland, Türkei und Iran bereiten Syrien-Gipfel vor

Russland, Türkei und Iran bereiten Syrien-Gipfel vor

Meistgelesene Artikel

Brennende Lastwagen in Emstek: LKA übernimmt Ermittlungen

Brennende Lastwagen in Emstek: LKA übernimmt Ermittlungen

Aidshilfe kämpft für angstfreien Umgang mit HIV-Positiven

Aidshilfe kämpft für angstfreien Umgang mit HIV-Positiven

Computermodernisierung macht 135 Polizisten für Fahndungsarbeit frei

Computermodernisierung macht 135 Polizisten für Fahndungsarbeit frei

Steinbruch-Arbeiter möglicherweise bei Sprengung schwer verletzt

Steinbruch-Arbeiter möglicherweise bei Sprengung schwer verletzt

Kommentare