Um 27,5 Prozent

Zahl der Jobs in Westniedersachsen stark gestiegen

Papenburg - Die Zahl der sozialversicherungspflichtigen Stellen ist in den Landkreisen entlang der Ems in den vergangenen zehn Jahren um 27,5 Prozent gestiegen.

Wie der Wirtschaftsverband Ems-Achse am Montag in Papenburg mitteilte, stieg von Juni 2008 bis Juni 2017 die Beschäftigung in den Landkreisen Grafschaft Bentheim, Emsland, Leer, Aurich, Wittmund und der Stadt Emden um 72.500 auf rund 336.000 Stellen. Niedersachsenweit nahm die Zahl der Beschäftigten laut Bundesagentur für Arbeit in diesem Zeitraum lediglich um 18,7 Prozent auf knapp 2,9 Millionen zu.

Die Frauenerwerbsquote stieg in der Region in dem Zeitraum zwar von rund 40 auf knapp unter 50 Prozent, liegt damit aber noch unter dem Bundes- und Landesdurchschnitt von 55 bis 60 Prozent. Zugelegt hat die Beschäftigung vor allem in den Bereichen Sozialwesen, Einzelhandel (ohne KFZ-Handel) und Gesundheitswesen, hieß es.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Straßburger Angreifer rief laut Zeugen "Allahu Akbar"

Straßburger Angreifer rief laut Zeugen "Allahu Akbar"

Fotostrecke: So lief das Werder-Training am Mittwoch

Fotostrecke: So lief das Werder-Training am Mittwoch

Beide Koreas überprüfen Abrüstung von Grenzkontrollposten

Beide Koreas überprüfen Abrüstung von Grenzkontrollposten

Weihnachtskonzert der Kantor-Helmke-Schule

Weihnachtskonzert der Kantor-Helmke-Schule

Meistgelesene Artikel

Verdacht auf Ebola in Hannover hat sich nicht bestätigt

Verdacht auf Ebola in Hannover hat sich nicht bestätigt

Oberschüler verteilen Enthauptungsvideo via WhatsApp

Oberschüler verteilen Enthauptungsvideo via WhatsApp

Brand in Brennelementefabrik in Lingen - Ursachen-Suche beginnt

Brand in Brennelementefabrik in Lingen - Ursachen-Suche beginnt

Unfallflucht: Radfahrer in Bückeburg tödlich verletzt

Unfallflucht: Radfahrer in Bückeburg tödlich verletzt

Kommentare