Um 27,5 Prozent

Zahl der Jobs in Westniedersachsen stark gestiegen

Papenburg - Die Zahl der sozialversicherungspflichtigen Stellen ist in den Landkreisen entlang der Ems in den vergangenen zehn Jahren um 27,5 Prozent gestiegen.

Wie der Wirtschaftsverband Ems-Achse am Montag in Papenburg mitteilte, stieg von Juni 2008 bis Juni 2017 die Beschäftigung in den Landkreisen Grafschaft Bentheim, Emsland, Leer, Aurich, Wittmund und der Stadt Emden um 72.500 auf rund 336.000 Stellen. Niedersachsenweit nahm die Zahl der Beschäftigten laut Bundesagentur für Arbeit in diesem Zeitraum lediglich um 18,7 Prozent auf knapp 2,9 Millionen zu.

Die Frauenerwerbsquote stieg in der Region in dem Zeitraum zwar von rund 40 auf knapp unter 50 Prozent, liegt damit aber noch unter dem Bundes- und Landesdurchschnitt von 55 bis 60 Prozent. Zugelegt hat die Beschäftigung vor allem in den Bereichen Sozialwesen, Einzelhandel (ohne KFZ-Handel) und Gesundheitswesen, hieß es.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

1. Seniorenmesse in Verden

1. Seniorenmesse in Verden

Diepholzer Großmarkt am Freitag

Diepholzer Großmarkt am Freitag

Muslimische Mode bald in Frankfurt zu sehen

Muslimische Mode bald in Frankfurt zu sehen

Kinderaltstadtfest in Nienburg 

Kinderaltstadtfest in Nienburg 

Meistgelesene Artikel

Moorbrand in Meppen: drei Orte von möglicher Evakuierung betroffen

Moorbrand in Meppen: drei Orte von möglicher Evakuierung betroffen

Erster Herbststurm im Norden behindert Zugverkehr

Erster Herbststurm im Norden behindert Zugverkehr

Brand bei Meppen: Deutliche Kritik von Ministerpräsident Weil

Brand bei Meppen: Deutliche Kritik von Ministerpräsident Weil

Moorbrand bei Meppen: Staatsanwaltschaft ermittelt

Moorbrand bei Meppen: Staatsanwaltschaft ermittelt

Kommentare