Inzidenz steigt

Zahl der Corona-Schnelltests in Niedersachsen rapide gesunken – und jetzt?

Bei einem Menschen wird ein Corona-Schnelltest durchgeführt.
+
Corona-Schnelltests sind seit Oktober kostenpflichtig. In Niedersachsen ist die Zahl der Menschen, die sich testen lassen, rapide gesunken.

In Niedersachsen ist die Zahl der Corona-Schnelltests eingebrochen. Was das für das Infektionsgeschehen in dem Bundesland bedeutet.

Hannover – Corona-Schnelltest sind seit dem 11. Oktober nicht mehr kostenlos. Vielleicht auch deshalb ist die Zahl der Menschen, die sich auf Corona testen lassen, in Niedersachsen rapide gesunken – landesweit um etwa zwei Drittel. Das berichtet die „Hannoversche Allgemeine Zeitung“ (HAZ) am Freitag, 22. Oktober 2021, unter Berufung auf das Gesundheitsministerium.

Deutsches Land:Niedersachsen
Fläche:47.614 km²
Hauptstadt:Hannover
Bevölkerung:7,982 Millionen (2019)

Demnach seien für die erste Oktoberwoche rund 275.000 Schnelltests gemeldet worden – in der ersten Woche mit Testgebühr seien es noch rund 86.000 gewesen. In Niedersachsen ist die der Alltag für ungeimpfte Menschen durch die aktuellen Corona-Regeln komplizierter geworden.

Corona-Schnelltests in Niedersachsen: „Allgemeinheit soll nicht für Kosten aufkommen“

Nach Einschätzung von Landesgesundheitsministerin Daniela Behrens hat der Rückgang bei den Schnelltests keine relevanten Auswirkungen auf das Infektionsgeschehen. Zur Zeit „des Impfstoffmangels und der damit verbundenen niedrigen Impfquoten sind die kostenlosen Bürgertests ein ganz wichtiges Instrument gewesen, um die Sicherheit zu erhöhen und die Öffnung vieler Bereiche unseres gesellschaftlichen Lebens zu ermöglichen“, sagte die SPD-Politikerin der HAZ.

Angesichts der Impfquote und der leichten Verfügbarkeit des Impfstoffs sei die Ausgangslage inzwischen jedoch anders. Es sei nicht mehr angezeigt, „dass die Allgemeinheit für die Kosten von Tests für Personen aufkommt, die sich noch immer nicht durchringen konnten, dieses Impfangebot anzunehmen und sich und andere vor einer schweren Viruserkrankung zu schützen“.

[Lesen Sie auch: Das kostet ein ungeimpfter Corona-Patient den Staat]

Auch die Zahl der Testzentren sank nach Angaben der Kassenärztlichen Vereinigung von rund 4300 im Juli auf 1940 deutlich. Gleichzeitig habe sich die Zahl der Impfungen „auf einem vergleichsweise niedrigen Niveau eingependelt“, sagte ein Sprecher des Gesundheitsministeriums der Zeitung. In Niedersachsen sind demnach 71,6 Prozent der Menschen einmal geimpft, 68 Prozent sind vollständig geimpft. Derweil steigt die Inzidenz in Niedersachsen wieder. (Mit dpa-Material) * kreiszeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Meistgelesene Artikel

Lichterfahrt: Weihnachtlicher Trecker-Konvoi gibt wieder „Funken Hoffnung“

Lichterfahrt: Weihnachtlicher Trecker-Konvoi gibt wieder „Funken Hoffnung“

Lichterfahrt: Weihnachtlicher Trecker-Konvoi gibt wieder „Funken Hoffnung“
Tiefes Loch tut sich plötzlich im Boden auf

Tiefes Loch tut sich plötzlich im Boden auf

Tiefes Loch tut sich plötzlich im Boden auf
Corona: Widerstand gegen 2G-Plus wächst

Corona: Widerstand gegen 2G-Plus wächst

Corona: Widerstand gegen 2G-Plus wächst
Aldi nimmt veganen Bacon ins Sortiment – Fleischesser-Kunden rasten aus

Aldi nimmt veganen Bacon ins Sortiment – Fleischesser-Kunden rasten aus

Aldi nimmt veganen Bacon ins Sortiment – Fleischesser-Kunden rasten aus

Kommentare