Anstieg um zehn Prozent

Zahl der betreuten Kinder unter drei Jahren steigt deutlich an

+
Kinder spielen in einer Krippe in Hannover miteinander.

Wiesbaden/Hannover - Immer mehr Kinder unter drei Jahren werden in Niedersachsen in einer Kita, Krippe oder einer Tagespflege betreut. Am 1. März diesen Jahres waren es rund 64.000 Kinder und damit rund zehn Prozent mehr als im Vorjahr, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Donnerstag mitteilte.

In Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Hamburg nahm die Zahl der betreuten Kleinkinder damit am stärksten zu. Bundesweit werden 763.000 Kinder betreut und damit 5,7 Prozent mehr als im Vorjahr. Bremen liegt mit einem Zuwachs von 4,7 Prozent unter dem Bundesdurchschnitt. In Mecklenburg-Vorpommern (+ 1,9 Prozent) war der Zuwachs am geringsten. 

Als Ursache nannten die Statistiker die bereits in der Vergangenheit hohen Betreuungszahlen in den ostdeutschen Flächenländern. Daher fiel die Steigerung dort nur noch gering aus. 

Seit dem 1. August 2013 gibt es für Kinder ab dem vollendeten ersten Lebensjahr einen bundesweiten Rechtsanspruch auf einen öffentlich geförderten Betreuungsplatz.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Nur Platz zwei nach Werth-Desaster beim CHIO

Nur Platz zwei nach Werth-Desaster beim CHIO

Türkische Opposition fürchtet weiter Repressionen

Türkische Opposition fürchtet weiter Repressionen

Das sind die acht schönsten Strände am Gardasee

Das sind die acht schönsten Strände am Gardasee

Das Werder-Donnerstagstraining

Das Werder-Donnerstagstraining

Meistgelesene Artikel

Vater und Söhne in letzter Minute aus Wattenmeer gerettet

Vater und Söhne in letzter Minute aus Wattenmeer gerettet

Niedersachsens Meisterprämie wird zum Nachfrage-Hit

Niedersachsens Meisterprämie wird zum Nachfrage-Hit

16-Jährige in Barsinghausen getötet - DNA-Spuren von Verdächtigem

16-Jährige in Barsinghausen getötet - DNA-Spuren von Verdächtigem

Mann beim Joggen mit Kindern in den Kopf geschossen

Mann beim Joggen mit Kindern in den Kopf geschossen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.