85-Jähriger wollte vermutlich Explosion auslösen

Wunstorf - Ein 85-Jähriger soll versucht haben, ein Haus in Wunstorf in die Luft zu jagen. Der Mann befindet sich auf der Flucht. Die Hintergründe der Tat seien noch unklar, sagte ein Polizeisprecher am Samstag.

Der Mann wohnt in einer Wohnung in einem Bauernhaus. Am frühen Morgen bemerkte sein 79 Jahre alter Vermieter, dass Rauch aus dieser kam. Er rief die Feuerwehr. Einen Brand konnten die Einsatzkräfte nicht entdecken. Sie rochen aber Gas in der Wohnung. Der Energieversorger stellte das Gas ab. Nach den ersten Ermittlungen der Polizei hatte der 85-Jährige die Gasleitung mit dem Ziel manipuliert, das Haus in Brand zu setzen. Vier Nachbarn mussten vorübergehend ihre Wohnungen verlassen. Verletzt wurde niemand. Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts der versuchten schweren Brandstiftung und des Herbeiführens einer Sprengstoffexplosion gegen den Mann.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Sonst nichts gemeinsam: Deutsche Großstädte und ihre US-Namensvetter

Sonst nichts gemeinsam: Deutsche Großstädte und ihre US-Namensvetter

Simbabwe: Partei will Mugabe des Amtes entheben

Simbabwe: Partei will Mugabe des Amtes entheben

Weihnachtsmarkt in Nienburg: Aufbau läuft

Weihnachtsmarkt in Nienburg: Aufbau läuft

Exoten unter den Autos: Diese Fahrzeuge sind äußerst selten

Exoten unter den Autos: Diese Fahrzeuge sind äußerst selten

Meistgelesene Artikel

360-Grad-Regenwald-Panorama neben dem Zoo in Hannover eröffnet

360-Grad-Regenwald-Panorama neben dem Zoo in Hannover eröffnet

Krebspatienten fürchten sich wegen gepanschten Medikamenten

Krebspatienten fürchten sich wegen gepanschten Medikamenten

Parteitag der Niedersachsen-SPD stimmt Koalitionsvertrag mit CDU zu

Parteitag der Niedersachsen-SPD stimmt Koalitionsvertrag mit CDU zu

Ministerpräsident Weil bestätigt: Große Koalition in Niedersachsen steht

Ministerpräsident Weil bestätigt: Große Koalition in Niedersachsen steht

Kommentare