85-Jähriger wollte vermutlich Explosion auslösen

Wunstorf - Ein 85-Jähriger soll versucht haben, ein Haus in Wunstorf in die Luft zu jagen. Der Mann befindet sich auf der Flucht. Die Hintergründe der Tat seien noch unklar, sagte ein Polizeisprecher am Samstag.

Der Mann wohnt in einer Wohnung in einem Bauernhaus. Am frühen Morgen bemerkte sein 79 Jahre alter Vermieter, dass Rauch aus dieser kam. Er rief die Feuerwehr. Einen Brand konnten die Einsatzkräfte nicht entdecken. Sie rochen aber Gas in der Wohnung. Der Energieversorger stellte das Gas ab. Nach den ersten Ermittlungen der Polizei hatte der 85-Jährige die Gasleitung mit dem Ziel manipuliert, das Haus in Brand zu setzen. Vier Nachbarn mussten vorübergehend ihre Wohnungen verlassen. Verletzt wurde niemand. Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts der versuchten schweren Brandstiftung und des Herbeiführens einer Sprengstoffexplosion gegen den Mann.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Meistgelesene Artikel

18-Jähriger bei Unfall tödlich verletzt

18-Jähriger bei Unfall tödlich verletzt

Streifenwagen der Bereitschaftspolizei beschossen

Streifenwagen der Bereitschaftspolizei beschossen

Frau hinter Auto hergeschleift - Mann gesteht „grauenvolle Tat“

Frau hinter Auto hergeschleift - Mann gesteht „grauenvolle Tat“

„Ich bin kein Sklave“ - Am Auto gezogene Frau schildert Martyrium

„Ich bin kein Sklave“ - Am Auto gezogene Frau schildert Martyrium

Kommentare