Wulff erneuert Kabinett - Einige Überraschungen

Hannover - Niedersachsens Ministerpräsident Christian Wulff (CDU) erneuert sein Kabinett. Vier CDU-Minister müssen gehen. Mit der Neubesetzung ist Wulff auch ein Überraschungscoup gelungen. Am Nachmittag wollte er über die Kabinettsumbildung informieren.

Brandenburgs CDU-Vorsitzende und Landtagsfraktionschefin Johanna Wanka wird Wissenschaftsministerin und löst damit Lutz Stratmann ab. Als Agrarministerin holt Wulff die 45 Jahre alte CDU-Bundestagsabgeordnete Astrid Grotelüschen aus dem Kreis Oldenburg ins sein Kabinett.

Die CDU-Politikerin in der Hamburger Bürgerschaft, Aygül Özkan, soll nach dpa-Informationen neue Sozialministerin werden. Die 38 Jahre alte Abgeordnete ist Muslimin, ihre Familie kommt aus der Türkei. Seit März 2008 sitzt sie in der Hamburger Bürgerschaft. Für das Kultusressort soll Staatssekretär Bernd Althusmann ins Ministeramt aufsteigen. Darüber war bereits seit langem spekuliert worden.

Die neue Landwirtschaftsministerin Grotelüschen sagte der Nachrichtenagentur dpa am Montag in Hannover: „Das ist eine tolle Überraschung. Damit habe ich nicht gerechnet, obwohl ich vom Fach bin.“Die CDU-Politikerin ist Diplom-Ökotrophologin und kommt aus Ahlhorn in der Gemeinde Großenkneten. Ihrer Familie gehört die zweitgrößte Mastputen-Brüterei Deutschlands. Grotelüschen war erst 2009 in den Bundestag eingezogen.

Bestätigt wurde auch der Wechsel der Brandenburger Oppositionsführerin Wanka ins Wulff-Kabinett. Schon am Dienstagmorgen würden der Geschäftsführende Landesvorstand und Fraktionsvorstand der brandenburgischen CDU zusammenkommen, um über die Nachfolge in Wankas bisherigen Ämtern zu reden, hieß es.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Angriff auf Tel Aviv - Hamas-Leute im Fadenkreuz Israels

Angriff auf Tel Aviv - Hamas-Leute im Fadenkreuz Israels

Israel greift Hamas-Tunnel an - Feuerpause nicht in Sicht

Israel greift Hamas-Tunnel an - Feuerpause nicht in Sicht

Bundesregierung: „Antisemitische Kundgebungen nicht dulden“

Bundesregierung: „Antisemitische Kundgebungen nicht dulden“

Rund 1750 Raketenabschüsse auf Israel - Viele Tote in Gaza

Rund 1750 Raketenabschüsse auf Israel - Viele Tote in Gaza

Meistgelesene Artikel

Urlaub in Niedersachsen wieder möglich – Regeln im Überblick

Urlaub in Niedersachsen wieder möglich – Regeln im Überblick

Urlaub in Niedersachsen wieder möglich – Regeln im Überblick
Neue Corona-Regeln: Muss ich mich beim Friseur testen lassen?

Neue Corona-Regeln: Muss ich mich beim Friseur testen lassen?

Neue Corona-Regeln: Muss ich mich beim Friseur testen lassen?
Neuer Corona-Öffnungsfahrplan: Diese Lockerungen kommen in Niedersachsen

Neuer Corona-Öffnungsfahrplan: Diese Lockerungen kommen in Niedersachsen

Neuer Corona-Öffnungsfahrplan: Diese Lockerungen kommen in Niedersachsen
Neue Corona-Regeln: Das gilt in Niedersachsen

Neue Corona-Regeln: Das gilt in Niedersachsen

Neue Corona-Regeln: Das gilt in Niedersachsen

Kommentare