Wegen Wölfen in Niedersachsen

Olaf Lies will Tierhaltern den Herdenschutz erleichtern

Hannover - Niedersachsen plant eine Ausweitung der finanziellen Unterstützung für Nutztierhalter, die ihre Herden vor Wolfsrissen schützen wollen.

Noch im Laufe der ersten Jahreshälfte solle die Richtlinie Wolf so überarbeitet werden, dass künftig auch Tierhalter mit kleinen Beständen und Hobby-Tierhalter Förderung für Schutzzäune und Herdenschutzhunde erhalten können, sagte Umweltminister Olaf Lies (SPD) der Deutschen Presse-Agentur. Der Landtag wird sich am Freitag auf Antrag der AfD mit der Richtlinie Wolf befassen.

Lies kündigte weitere Verbesserungen in einem zweiten Schritt an: Nutztierhalter sollen dann 100 Prozent der Kosten für die Anschaffung und den Unterhalt von Schutzzäunen und Hütehunden vom Land bekommen. Momentan gilt eine Quote von 80 Prozent bei einem Maximum von 30.000 Euro, gefördert wird allein die Anschaffung. Für den höheren Fördersatz braucht Niedersachsen aber die Genehmigung der EU-Kommission. Daher rechnet das Umweltministerium damit, dass diese Verbesserung frühestens in einem Jahr umgesetzt werden kann.

Ausgleichszahlung sollen schneller erfolgen

Die Halter von Schafen, Ziegen, Rindern und Pferden können auch auf eine raschere Ausgleichszahlung bei Wolfsrissen hoffen. "Wir arbeiten gerade daran, dass es eine schnellere Begutachtung von möglichen Wolfsrissen geben kann. Entsprechend schnell soll dann auch die Entschädigung gezahlt werden", sagte Lies. Ziel sei es, mit einem handlungsfähigen Staat mehr Akzeptanz für den Wolf zu schaffen. "Wir müssen dafür sorgen, dass wir die lösbaren Konflikte ausräumen", so der Umweltminister.

Nach Angaben der Landesjägerschaft streifen derzeit rund 150 Wölfe durch niedersächsische Wälder. 2013 ließen sich 16 Nutztierschäden nachweisen, 2017 waren es 144 Fälle mit teils mehreren Tieren.

dpa

Rubriklistenbild: © Mediengruppe Kreiszeitung/Phillip Petzold

Das könnte Sie auch interessieren

Schalke auch in der Königsklasse nur Remis

Schalke auch in der Königsklasse nur Remis

Projektwochen „Vom Korn zum Brot“ an der Grundschule Dörverden

Projektwochen „Vom Korn zum Brot“ an der Grundschule Dörverden

Korea-Gipfel: Moon sucht Durchbruch in Atomstreit

Korea-Gipfel: Moon sucht Durchbruch in Atomstreit

Waldjugendspiele im Stadtwald Verden - Tag 1

Waldjugendspiele im Stadtwald Verden - Tag 1

Meistgelesene Artikel

Moorbrand in Meppen: Rauch zieht bis nach Bremen und Verden

Moorbrand in Meppen: Rauch zieht bis nach Bremen und Verden

Moorbrand bei Meppen wütet seit zwei Wochen

Moorbrand bei Meppen wütet seit zwei Wochen

Möbelhaus in Jaderberg brennt vollständig nieder

Möbelhaus in Jaderberg brennt vollständig nieder

Ovelgönner Pferdemarkt: 17-Jährige vergewaltigt

Ovelgönner Pferdemarkt: 17-Jährige vergewaltigt

Kommentare