Polizei ermittelt

Wolf erschossen - Bereits fünftes illegal getötetes Tier

Gartow - Unbekannte Täter haben einen Wolf im Landkreis Lüchow-Dannenberg erschossen. Das tote Tier wurde am Freitag zwischen Kapern und Gartow gefunden, wie der Niedersächsische Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN) mitteilte.

Der Kadaver weise Anzeichen einer Schussverletzung auf. Daher gehe die Polizei von einer illegalen Tötung aus und habe Ermittlungen aufgenommen. Nach Angaben des NLWKN ist das Tier der fünfte Wolf seit dem Jahr 2000, der in Niedersachsen illegal getötete wurde. Zuletzt war im Oktober 2017 im Ammerland ein Wolf erschossen in einem Maisfeld gefunden worden. Für weitere Untersuchungen wird der jetzt gefundene Kadaver zum Leibniz-Institut für Zoo- und Wildtierforschung nach Berlin gebracht. - dpa

Rubriklistenbild: © dpa-avis

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

May warnt vor Putsch im Brexit-Streit

May warnt vor Putsch im Brexit-Streit

SCT-Ball in Twistringen

SCT-Ball in Twistringen

Revierübergreifende Treibjagd im Kreis Rotenburg

Revierübergreifende Treibjagd im Kreis Rotenburg

Unfall mit vier Verletzten auf B440

Unfall mit vier Verletzten auf B440

Meistgelesene Artikel

Zufallsbekanntschaft? 16-Jährige starb durch „massive Gewalteinwirkung“

Zufallsbekanntschaft? 16-Jährige starb durch „massive Gewalteinwirkung“

Vor Insel Borkum: Zwei Schiffe krachen in der Nordsee ineinander

Vor Insel Borkum: Zwei Schiffe krachen in der Nordsee ineinander

Meyer-Werft kann ihre Schiffe nicht rechtzeitig liefern

Meyer-Werft kann ihre Schiffe nicht rechtzeitig liefern

39-Jähriger stirbt nach Messerattacke in Hannover

39-Jähriger stirbt nach Messerattacke in Hannover

Kommentare