90 Tiere leben derzeit in Niedersachsen

Der Wolf erreicht den Westharz

+
Symbolbild

Hahausen - Der Wolf hat jetzt auch den Westharz erreicht: Bei Hahausen im Landkreis Goslar sei ein Tier in die Fotofalle eines Jägers gelaufen, sagte der Vorsitzende der Kreisjägerschaft, Hans Hesse, am Dienstag.

Bei dem Wolf handele es sich offensichtlich um ein zweijähriges Jungtier auf der Suche nach einem eigenen Revier. Der Wolf streife schon einige Zeit durch die Region, es habe bereits mehrere Sichtungen gegeben, hatte die "Goslarsche Zeitung" berichtet.

Experte: Gibt wohl keinen Ort in Europa, an dem der Wolf jetzt nicht auftauchen könnte

Ein hundertprozentiger Nachweis fehle zwar noch, sagte der Wolfsbeauftragte der Landesjägerschaft, Raoul Reding. „Das Bild der Fotofalle zeigt aber mit sehr großer Wahrscheinlichkeit einen Wolf. Alle erkennbaren Merkmale sprechen dafür.“

Im Ostharz war bereits im vergangenen Jahr nahe Ballenstedt ein Wolf in eine Fotofalle getappt. Bei Treseburg im Harzkreis hatte eine Spaziergängerin ein Tier fotografiert, bei dem es sich mit großer Wahrscheinlichkeit ebenfalls um einen Wolf handelte. Nördlich des Harzes bei Salzgitter sei zudem in der vergangenen Woche ein Wolf sicher nachgewiesen worden.

„Überhaupt gibt es mittlerweile wohl keinen Ort mehr in Kontinentaleuropa, wo der Wolf nicht von heute auf morgen auftauchen könnte“, sagte der Beauftragte der Landesjägerschaft. Alleine in Niedersachsen lebten mittlerweile etwa 90 Exemplare.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Tote und Verletzte bei Bahnunglück in den USA - Zug entgleist bei 130 km/h

Tote und Verletzte bei Bahnunglück in den USA - Zug entgleist bei 130 km/h

Urlaub: Für die Mehrheit ist Sicherheit wichtiger als Sonne

Urlaub: Für die Mehrheit ist Sicherheit wichtiger als Sonne

Baumpflanzaktion auf der Burgwiese in Wildeshausen

Baumpflanzaktion auf der Burgwiese in Wildeshausen

Wunderkind für Instagram-Jünger - Das Motorola X4 im Test

Wunderkind für Instagram-Jünger - Das Motorola X4 im Test

Meistgelesene Artikel

Sozialministerin Reimann plädiert für Landarzt-Quote

Sozialministerin Reimann plädiert für Landarzt-Quote

Ermittlungen zu Schiffshavarie dauern an - Küste will mehr Schutz

Ermittlungen zu Schiffshavarie dauern an - Küste will mehr Schutz

Zwölf Rinder sterben bei Feuer im Kreis Stade

Zwölf Rinder sterben bei Feuer im Kreis Stade

Wetterdienst warnt vor erneutem Schneefall am Montag

Wetterdienst warnt vor erneutem Schneefall am Montag

Kommentare