Wohnungsdurchsuchungen in Osnabrück

Wohnungsdurchsuchungen in Osnabrück

Melle - Die Polizei hat sechs Wohnungen im Landkreis Osnabrück durchsucht und gefälschte Ausweise gefunden. Anlass für die Durchsuchungen am Dienstag in Melle waren Ermittlungen wegen Urkundenfälschung und Verstößen gegen das Aufenthaltsgesetz. F

Fünf Beschuldigte im Alter von 21 bis 31 Jahren wurden vernommen, teilte die Polizei mit. Die Männer räumten die Taten ein. Nach Zahlung von Sicherheitsleistungen in Höhe von insgesamt 2.000 Euro wurden sie entlassen.

Hinweise der Stadt Melle hatten zu den Verdächtigen geführt. Sie sollen sich in den Monaten März, Mai und Juli 2017 als rumänische Staatsangehörige mit gefälschten ID-Karten beim Einwohnermeldeamt angemeldet haben. Die Ausländerbehörde hat den Aufenthalt der sechs Männer für beendet erklärt, diese müssen demnächst ausreisen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Forscher setzen Kirche im Missbrauchsskandal unter Druck

Forscher setzen Kirche im Missbrauchsskandal unter Druck

Erntefest auf dem Hartmannshof

Erntefest auf dem Hartmannshof

Berufspräsentation an der Oberschule Varrel

Berufspräsentation an der Oberschule Varrel

Skurrile und verrückte Museen rund um Sex und Erotik

Skurrile und verrückte Museen rund um Sex und Erotik

Meistgelesene Artikel

Ministerium: Nachhaltige Schäden durch Moorbrand zu erwarten

Ministerium: Nachhaltige Schäden durch Moorbrand zu erwarten

Moorbrand in Meppen: Fragen und Antworten 

Moorbrand in Meppen: Fragen und Antworten 

16-Jähriger stirbt beim Überqueren eines Gleisbetts in Lunestedt

16-Jähriger stirbt beim Überqueren eines Gleisbetts in Lunestedt

Todesfalle Smartphone: Kontrollen an etwa 300 Orten in Niedersachsen

Todesfalle Smartphone: Kontrollen an etwa 300 Orten in Niedersachsen

Kommentare