Minderjährige zur Prostitution bestimmt

Wohnungen wegen mutmaßlicher Zuhälterei durchsucht

Peine - Wegen mutmaßlicher Zuhälterei sind in Peine drei Wohnungen durchsucht worden.

Gegen drei Beschuldigte im Alter von 24, 26 und 30 Jahren bestehe der Verdacht, Minderjährige zur Prostitution bestimmt zu haben, teilte die Staatsanwaltschaft Hildesheim am Donnerstag mit.

In den Wohnungen suchten am Mittwoch etwa 80 Beamte laut der Behörde Datenträger und Unterlagen, die den Anfangsverdacht erhärten. Eine Vielzahl von Beweismitteln sei sichergestellt worden. Die Auswertung dauere an.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

GroKo konzentriert sich nach Bayern-Debakel auf Hessen-Wahl

GroKo konzentriert sich nach Bayern-Debakel auf Hessen-Wahl

EU-Ratspräsident Tusk: Harter Brexit immer wahrscheinlicher

EU-Ratspräsident Tusk: Harter Brexit immer wahrscheinlicher

Geiselnahme im Kölner Hauptbahnhof beendet - Terrorverdacht

Geiselnahme im Kölner Hauptbahnhof beendet - Terrorverdacht

Google Pixel 3 und Pixel 3 XL im Test

Google Pixel 3 und Pixel 3 XL im Test

Meistgelesene Artikel

Auto fährt über Leitplanke und prallt gegen Lärmschutzwall

Auto fährt über Leitplanke und prallt gegen Lärmschutzwall

Lkw-Fahrer stirbt bei Brand auf Autobahn 2 nahe Hannover

Lkw-Fahrer stirbt bei Brand auf Autobahn 2 nahe Hannover

Millionenschaden bei Feuer in Windkraftanlage

Millionenschaden bei Feuer in Windkraftanlage

Neuer Emsfähre geht der Sprit aus - Passagiere helfen mit Notpaddeln

Neuer Emsfähre geht der Sprit aus - Passagiere helfen mit Notpaddeln

Kommentare