Minderjährige zur Prostitution bestimmt

Wohnungen wegen mutmaßlicher Zuhälterei durchsucht

Peine - Wegen mutmaßlicher Zuhälterei sind in Peine drei Wohnungen durchsucht worden.

Gegen drei Beschuldigte im Alter von 24, 26 und 30 Jahren bestehe der Verdacht, Minderjährige zur Prostitution bestimmt zu haben, teilte die Staatsanwaltschaft Hildesheim am Donnerstag mit.

In den Wohnungen suchten am Mittwoch etwa 80 Beamte laut der Behörde Datenträger und Unterlagen, die den Anfangsverdacht erhärten. Eine Vielzahl von Beweismitteln sei sichergestellt worden. Die Auswertung dauere an.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Rötlicher Mond war vielerorts gut sichtbar

Rötlicher Mond war vielerorts gut sichtbar

Arbeiten auf dem Flusskreuzfahrtschiff

Arbeiten auf dem Flusskreuzfahrtschiff

Wie werde ich Kaufmann/-frau im Groß- und Außenhandel?

Wie werde ich Kaufmann/-frau im Groß- und Außenhandel?

Die Mondfinsternis 2019: Der Blutmond am 21. Januar in Bildern

Die Mondfinsternis 2019: Der Blutmond am 21. Januar in Bildern

Meistgelesene Artikel

Eine klebrige Angelegenheit: Autos werden weiterhin verschandelt 

Eine klebrige Angelegenheit: Autos werden weiterhin verschandelt 

Acht Verletzte bei Unfall - Ersthelfer reanimieren Fahrerin

Acht Verletzte bei Unfall - Ersthelfer reanimieren Fahrerin

Ausgiebiger Regen lässt Talsperren im Harz wieder volllaufen

Ausgiebiger Regen lässt Talsperren im Harz wieder volllaufen

Erneute Störung am Hauptbahnhof Hannover - Verzögerungen dauern an

Erneute Störung am Hauptbahnhof Hannover - Verzögerungen dauern an

Kommentare