Zwei Schwerverletzte bei Wohnhausbrand

Celle - Ein 26 Jahre alter Vater und sein zweijähriger Sohn sind bei einem Wohnhausbrand in Celle am Sonntag schwer verletzt worden. Beide erlitten starke Verbrennungen und wurden in Kliniken nach Hannover gebracht.

Nach Polizeiangaben war das Feuer in der Wohnung der vierköpfigen Familie ausgebrochen. Die 25 Jahre alte Mutter und ein fünfjähriger Sohn wurden unverletzt gerettet. Die Feuerwehr befreite zudem mit einer Drehleiter eine 24-Jährige und einen 26-Jährigen aus dem Dachgeschoss, beide Bewohner erlitten leichte Rauchvergiftungen. Das Haus ist unbewohnbar, der Schaden beträgt nach ersten Schätzungen rund 150.000 Euro. Die Brandursache war zunächst unklar, Ermittler haben mit der Suche begonnen. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Überforderung im Sport vermeiden

Überforderung im Sport vermeiden

Warum Rasenroboter doch noch einen Gärtner brauchen

Warum Rasenroboter doch noch einen Gärtner brauchen

Fünf Spiele für Eltern und Kinder

Fünf Spiele für Eltern und Kinder

Das alte Smartphone im Netz zu Geld machen

Das alte Smartphone im Netz zu Geld machen

Meistgelesene Artikel

Schwere Unfälle auf der A1: Fahrbahn Richtung Hamburg stundenlang gesperrt

Schwere Unfälle auf der A1: Fahrbahn Richtung Hamburg stundenlang gesperrt

Soforthilfe für den lokalen Handel: Wir verschenken Werbeplätze auf kreiszeitung.de!

Soforthilfe für den lokalen Handel: Wir verschenken Werbeplätze auf kreiszeitung.de!

Freizeitparks in Niedersachsen verschieben Saisonstarts – ein Überblick

Freizeitparks in Niedersachsen verschieben Saisonstarts – ein Überblick

Corona in Niedersachsen: 449 neue Infektionen - erstes Wochenende mit Kontaktverbot - Polizei will Präsenz zeigen

Corona in Niedersachsen: 449 neue Infektionen - erstes Wochenende mit Kontaktverbot - Polizei will Präsenz zeigen

Kommentare