Wochenende wird warm, aber wolkig

Osnabrück - T-Shirt-Temperaturen ja, dauerhaftes Sonnen-Vergnügen eher nein: So lassen sich die Wetteraussichten für das anstehende Wochenende in Niedersachsen und Bremen zusammenfassen.

Die Temperaturen gehen am Samstag und Sonntag deutlich nach oben und klettern auf 17 Grad am Samstag und auf bis zu 20 Grad am Sonntag, wie Meteorologe Robert Hausen vom Deutschen Wetterdienst am Freitag sagte. „Die Warmluft, die gestern noch über dem Süden Deutschlands lag, macht sich auf den Weg nach Norden.“ Der Grund: Das Hoch, das derzeit über Norddeutschland liegt, wandert nach Osteuropa. In der Folge werde mit der nachrückende Strömung aus Süden die Warmluft angezapft, sagte Hausen.

Allerdings tauchen am Samstag die ersten Wolken am Himmel zwischen Ems, Weser und Elbe auf. Der strahlende Sonnenschein verschwindet, am Samstag kommen immer wieder dünne Schleierwolken in Sicht, die die Sonnenstrahlen noch nicht richtig dämpfen. Am Sonntag werden die Wolken in den höheren Luftschichten dichter, die Sonne kommt nur noch gelegentlich durch. „Das ändert aber nichts am freundlichen Wettercharakter“, sagte Hausen. Zum Montag hin sei vom Westen her wieder mit Regen zu rechnen, im Osten bleibe es länger freundlich. Bis zur Wochenmitte sacken die Temperaturen auch wieder auf gut 15 Grad ab. „Ab Montag ist der Regenschirm sehr zu empfehlen“, sagte Hausen. dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Wie werde ich Kirchenmaler/in?

Wie werde ich Kirchenmaler/in?

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

BVB feiert Ende des Finalfluchs

BVB feiert Ende des Finalfluchs

Meistgelesene Artikel

Streifenwagen der Bereitschaftspolizei beschossen

Streifenwagen der Bereitschaftspolizei beschossen

Gedenken an großen Tierfilmer: Zutiefst zufrieden dank der Natur

Gedenken an großen Tierfilmer: Zutiefst zufrieden dank der Natur

52-Jähriger stirbt nach Frontalzusammenstoß 

52-Jähriger stirbt nach Frontalzusammenstoß 

Fahrradfahrer stirbt bei Unfall mit Lkw

Fahrradfahrer stirbt bei Unfall mit Lkw

Kommentare