1. Startseite
  2. Lokales
  3. Niedersachsen

Erdgas-Auto geht an der Tankstelle in die Luft – ein Verletzter

Erstellt:

Von: Mark Stoffers

Kommentare

Explosion beim Betanken von Erdgasfahrzeug
Feuerwehrkräfte haben unter Atemschutz das Fahrzeug untersucht © Hauke-Christian Dittrich/dpa

Explosion beim Betanken: Erdgas-Auto fliegt an der Tankstelle in Wittmund in die Luft. Eine Person verletzt – zwei weitere erleiden Knalltrauma.

Wittmund – Explosion an der Tankstelle. Beim Betanken eines Erdgas-Autos an einer Tankstelle in Wittmund im Ostfriesland ist der Erdgastank des Wagens in die Luft gegangen. Ein Mensch, der das Auto betankte, sei verletzt worden, erklärte ein Polizeisprecher aus Niedersachsen am Samstag gegenüber der dpa.

Explosion beim Betanken: Erdgas-Auto fliegt an der Tankstelle in Wittmund in die Luft – zwei Personen erleiden Knalltrauma

Laut Informationen der dpa hätten wohl noch zwei weiterer Personen während des Tankens im Wagen gesessen. Nach ersten Erkenntnissen erlitten die beiden abseits von einem Knalltrauma wohl keine weiteren Verletzungen. Auch an der Tankstelle entstand nach Angaben der Polizei kein Schaden, da der Betrieb sofort über einen Notausschaltknopf eingestellt worden sei.

Die Tankstelle wurde dennoch geräumt – als Vorsichtsmaßnahme. Auch Feuerwehrkräfte rückten am Samstagvormittag zu dem Einsatzort an, sagte der Kreisbrandmeister Friedhelm Tannen. Angaben zum Hergang und zur Ursache waren zunächst nicht bekannt. (mit Material der dpa) * kreiszeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare