47-Jähriger festgenommen

Mann ersticht Ehefrau und ruft Hilfe

Winsen - Nach einem Streit hat ein betrunkener Mann seine Ehefrau in Winsen erstochen und anschließend Hilfe gerufen.

Als Beamte das Reihenhaus betraten, kam ihnen der 47-Jährige mit erhobenen Händen entgegen und wurde festgenommen, wie die Polizei am Montag mitteilte. Die 40-jährige Frau starb wenig später in einer Hamburger Klinik. Nach Polizeiangaben stach der getrennt lebende Ehemann mehrfach am Sonntag mit einem Messer auf die Frau ein. Zu dieser Zeit waren auch die acht und zwölf Jahre alten Söhne des Paares zu Hause. Ob sie die Messerattacke sahen, konnte die Polizei zunächst nicht sagen. Sie werden von einem Kriseninterventionsteam betreut. Der Mann sollte am Montag einem Haftrichter vorgeführt werden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Regierung macht Autobahnbetreiber für Unglück verantwortlich

Regierung macht Autobahnbetreiber für Unglück verantwortlich

Mia san wieder weg: Abschiede vom FC Bayern nach einem Jahr

Mia san wieder weg: Abschiede vom FC Bayern nach einem Jahr

Ford Focus im Test: Aller guten Dinge sind vier

Ford Focus im Test: Aller guten Dinge sind vier

Essen für Kinder selbst gemacht

Essen für Kinder selbst gemacht

Meistgelesene Artikel

Wölfe und Schafe in Niedersachsen - Zahl der Risse kaum gestiegen

Wölfe und Schafe in Niedersachsen - Zahl der Risse kaum gestiegen

Unwetter im Norden stört den Bahnverkehr und richtet Schäden an

Unwetter im Norden stört den Bahnverkehr und richtet Schäden an

Mann prahlt auf Party mit Pistole - Gäste flüchten, SEK rückt an

Mann prahlt auf Party mit Pistole - Gäste flüchten, SEK rückt an

Traktor kracht in Auto - 18-Jährige tot, Fahrer in Lebensgefahr

Traktor kracht in Auto - 18-Jährige tot, Fahrer in Lebensgefahr

Kommentare