Segelschulschiff „Gorch Fock“ zeigt sich Besuchern in Wilhelmshaven

+
Das Segelschulschiff der Deutschen Marine, die Bark "Gorch Fock", kehrt von ihrer Ausbildungsreise aus der Biskaya nach Wilhelmshaven zurück.

Wilhelmshaven - Nach 90 Tagen hat das Segelschulschiff „Gorch Fock“ eine Ausbildungsreise nach Irland, Madeira, Südspanien und Großbritannien beendet. Der weiße Dreimaster legte am Mittwoch nach knapp 5600 Seemeilen (10 371 Kilometer) in Wilhelmshaven an.

Unterwegs hatten Ausbilder 226 Offiziersanwärter für ihre künftigen Aufgaben in der Marine geschult. Die meiste Zeit während der dreimonatigen Reise legte das Schiff nach Angaben von Kommandant Nils Brandt unter Segeln zurück. Zu den Höhepunkten zählten unterwegs die Begegnungen mit der Fregatte „Schleswig Holstein“ und dem Forschungsschiff „Polarstern“.

Am Montag soll die „Gorch Fock“ ins Marinearsenal verlegt wegen, um einen planmäßigen Werftaufenthalt vorzubereiten. Zuvor können Besucher das Schiff am Samstag und Sonntag in der Zeit zwischen 13.30 Uhr bis 16.30 Uhr besichtigen.
dpa

BVB besiegt Titelfluch - DFB-Pokaltriumph im vierten Anlauf

BVB besiegt Titelfluch - DFB-Pokaltriumph im vierten Anlauf

Dortmund holt den Pott! Bilder vom Sieg gegen Frankfurt

Dortmund holt den Pott! Bilder vom Sieg gegen Frankfurt

„Auba-cooler Elfer!“ Die Pressestimmen zum BVB-Sieg

„Auba-cooler Elfer!“ Die Pressestimmen zum BVB-Sieg

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

Meistgelesene Artikel

Streifenwagen der Bereitschaftspolizei beschossen

Streifenwagen der Bereitschaftspolizei beschossen

Motorradfahrer stürzt in Kurve und wird tödlich verletzt

Motorradfahrer stürzt in Kurve und wird tödlich verletzt

Autofahrern drohen Staus an Himmelfahrt und langem Wochenende

Autofahrern drohen Staus an Himmelfahrt und langem Wochenende

Jetzt sinken die Spargelpreise - das sind die Gründe

Jetzt sinken die Spargelpreise - das sind die Gründe

Kommentare