Sechs Verletzte bei Wohnhausbrand in Wilhelmshaven

Wilhelmshaven - Beim Brand in einem Mehrfamilienhaus in Wilhelmshaven sind am Sonntagnachmittag sechs Menschen leicht verletzt worden.

Mehrere Bewohner mussten aus dem zweiten Obergeschoss über ein Sprungpolster aus dem brennenden Haus gerettet werden, teilte die Polizei am Montag mit. Als die Feuerwehrleute eintrafen, stand das Treppenhaus bereits in Flammen. Mehrere Bewohner standen auf dem Fenstersims und riefen um Hilfe. Ein Bewohner verletzte sich beim Sprung auf das Polster. Fünf weitere kamen mit Rauchgasvergiftungen ins Krankenhaus. Die Ursache für das Feuer war zunächst noch unklar. Das dreistöckige Haus ist nicht mehr bewohnbar. Es entstand ein Schaden von einer halben Million Euro.
dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Zehn Dinge, die Sie im Bewerbungsgespräch sofort disqualifizieren

Zehn Dinge, die Sie im Bewerbungsgespräch sofort disqualifizieren

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Artistisches Abschlusstraining

Artistisches Abschlusstraining

Meistgelesene Artikel

Landtagswahl 2017 - Vorstellung der Parteien

Landtagswahl 2017 - Vorstellung der Parteien

25-Jähriger soll im Wahn zwei Menschen erstochen haben

25-Jähriger soll im Wahn zwei Menschen erstochen haben

Blinde Passagiere stundenlang auf Güterzug unterwegs

Blinde Passagiere stundenlang auf Güterzug unterwegs

82-Jähriger stirbt bei Streit mit 56-Jähriger Ehefrau

82-Jähriger stirbt bei Streit mit 56-Jähriger Ehefrau

Kommentare