Ehedrama: Mann verletzt seine Frau und tötet sich

Wilhelmshaven - Das Rätsel um ein Ehedrama in Wilhelmshaven, bei dem der Mann starb und seine Frau schwer verletzt wurde, ist weitgehend gelöst. Nach dem Obduktionsergebnis gebe es keine Hinweise auf eine Fremdeinwirkung, teilte die Polizei am Mittwochabend mit.

„Aufgrund der Gesamtumstände gehen wir nach jetzigem Ermittlungsstand davon aus, dass sich der 46-Jährige durch Stichverletzungen selbst getötet hat“, sagte Polizeisprecherin Andrea Papenroth. Zu den Stichverletzungen der Frau sagte die Sprecherin zunächst nichts. Die 42 Jahre alte Ehefrau hatte sich am Dienstag mit schweren Stichverletzungen in einer Rettungswache gemeldet. Alarmierte Polizisten fanden später den 46 Jahre alten Ehemann tot in seiner Wohnung.

Die Ermittler gehen von einem Beziehungsstreit aus. Aus der Vergangenheit sei von Streitereien des Paares jedoch polizeilich nichts bekannt, sagte Papenroth. Die Frau war mit ihren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht worden, Lebensgefahr besteht aber nicht. Polizisten hatten zunächst telefonisch versucht, den Ehemann zu sprechen. Als dies nicht gelang, waren Spezialkräfte in die Doppelhaushälfte eingedrungen. Dort fanden sie den leblosen Mann. Ein Notarzt stellte den Tod fest.
dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Erntefest im Kindergarten Scholen

Erntefest im Kindergarten Scholen

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Meistgelesene Artikel

Wohnhaus und Garage brennen aus - Schaden im sechsstelligen Bereich

Wohnhaus und Garage brennen aus - Schaden im sechsstelligen Bereich

Identität einer in Lingen entdeckten Leiche geklärt

Identität einer in Lingen entdeckten Leiche geklärt

Internationale Begegnungsstätte in Bergen steht auf der Kippe

Internationale Begegnungsstätte in Bergen steht auf der Kippe

Wer regiert Niedersachsen? Berufsverbände ohne klare Favoriten

Wer regiert Niedersachsen? Berufsverbände ohne klare Favoriten

Kommentare