Starkstromleitung stürzt in Wohngebiet - Eon sucht Ursache

+

Wiesmoor  - Eine abgerissenes Starkstromkabel mitten in der ostfriesischen Stadt Wiesmoor bereitet der Kommune mit 13.000 Einwohner Sorgen. Die Bevölkerung sei stark beunruhigt, sagte Jens Peter Grohn von der SPD in Wiesmoor am Dienstag.

 „Wir wollen Alternativen zu Hochspannungsleitungen über stark bewohnten Gebieten“, forderten Grohn und Anwohner. Die Hochspannungsleitung mit 110 Kilovolt war am vergangenen Donnerstag gerissen und blitzend und funkenschlagend zwischen zwei Häusern gestürzt. Die Ursache sei noch nicht gefunden, sagte eine Sprecherin des Netzbetreibers Eon. Für den Abend haben Anwohner zu einer Demonstration aufgerufen. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Fotostrecke: Krise mal Krise sein lassen - Werder feiert Weihnachten

Fotostrecke: Krise mal Krise sein lassen - Werder feiert Weihnachten

Paris-Gipfel: Friedensprozess für Ostukraine wiederbelebt

Paris-Gipfel: Friedensprozess für Ostukraine wiederbelebt

Aung San Suu Kyi verfolgt Völkermord-Klage gegen Myanmar

Aung San Suu Kyi verfolgt Völkermord-Klage gegen Myanmar

Brände in Australien wüten weiter - Sydney in dichtem Rauch

Brände in Australien wüten weiter - Sydney in dichtem Rauch

Meistgelesene Artikel

Unter Korruptionsverdacht: Oligarch aus der Ukraine in Achim festgenommen

Unter Korruptionsverdacht: Oligarch aus der Ukraine in Achim festgenommen

Urteil nach Dschungelcamp-Trip: Bittere Konsequenzen für Mutter von Nathalie Volk

Urteil nach Dschungelcamp-Trip: Bittere Konsequenzen für Mutter von Nathalie Volk

Wegen Schädlingsbefall: Fleischlieferant Bley reinigt Betrieb gründlich

Wegen Schädlingsbefall: Fleischlieferant Bley reinigt Betrieb gründlich

18-Jähriger prallt gegen Baum – Auto wird völlig zerstört 

18-Jähriger prallt gegen Baum – Auto wird völlig zerstört 

Kommentare