Tier an der Raststätte Seevetal gefunden

Wieder Wolf auf A7 überfahren

Westenholz - Erneut ist ein Wolf auf der A7 getötet worden. Das Tier wurde hinter einer Leitplanke auf dem Parkplatz der Raststätte Seevetal im Kreis Harburg gefunden. Das sagte eine Sprecherin vom Wolfsbüro des Landesbetriebs für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz am Dienstag.

Die Polizei geht davon aus, dass der Wolf überfahren wurde. Der Rüde sei der zehnte Wolf, der in diesem Jahr in Niedersachsen tot entdeckt wurde. Zuletzt war am Freitag ein Wolf auf dem Zubringer der A27 zur A7 im Heidekreis von einem Lastwagen überfahren worden. 

Die beiden Tiere werden nun im Leibniz-Institut für Zoo- und Wildtierforschung in Berlin untersucht. Zudem soll das Senckenberg-Institut in Gelnhausen anhand von Gewebeproben herausfinden, aus welchem Rudel sie stammen. - dpa

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa-avis

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Einzelkritik: Nur Pavlenka in guter Form

Einzelkritik: Nur Pavlenka in guter Form

Adventsbasar Oberschule Dörverden

Adventsbasar Oberschule Dörverden

Terroropfer sollen mehr Entschädigungen und Hilfe bekommen

Terroropfer sollen mehr Entschädigungen und Hilfe bekommen

Weihnachtskonzert der Rotenburger Kantor-Helmke-Schule

Weihnachtskonzert der Rotenburger Kantor-Helmke-Schule

Meistgelesene Artikel

Fahrplanwechsel bringt dem Norden neue Züge und mehr Fahrten

Fahrplanwechsel bringt dem Norden neue Züge und mehr Fahrten

Warnstreik der Paketzusteller könnte Lieferungen verzögern

Warnstreik der Paketzusteller könnte Lieferungen verzögern

Sexueller Missbrauch: Weiterer Tatverdächtiger aus Bremen festgenommen

Sexueller Missbrauch: Weiterer Tatverdächtiger aus Bremen festgenommen

Polizeieinsatz bei Anti-AfD-Protesten beschäftigt Innenausschuss

Polizeieinsatz bei Anti-AfD-Protesten beschäftigt Innenausschuss

Kommentare