Bereits 2013 ähnliche Vorfälle

Zwei Hochsitze in die Luft gesprengt

+
In Wiedensahl sind zwei Hochsitze durch Sprengungen erheblich beschädigt worden.

Wiedensahl - Unbekannte Täter haben im Landkreis Schaumburg zwei Hochsitze in die Luft gesprengt. Dabei wurden in der Nähe von Wiedensahl Fenster und Türen aus den Hütten gerissen.

Vermutlich seien die Hochsitze mit selbstgebauten Sprengsätzen in die Luft gejagt worden, sagte ein Polizeisprecher in Stadthagen am Dienstag. Einzelne Bretter seien 20 Meter weit geschleudert worden. 

Bereits Ende 2013 hatten Unbekannte in einem Waldstück in der Nähe des benachbarten Ortes Pollhagen einen Hochsitz gesprengt. Damals wie heute gebe es nicht den geringsten Hinweis auf die Täter und deren Motiv, sagte der Polizeisprecher.

dpa

Lesen Sie auch:

Hochsitz in Dickel zerstört

Hochsitz brennt am Stoppelfeld

Team Trump: Das Kabinett des künftigen US-Präsidenten

Team Trump: Das Kabinett des künftigen US-Präsidenten

Grande Dame des Liberalismus: Hildegard Hamm-Brücher ist tot

Grande Dame des Liberalismus: Hildegard Hamm-Brücher ist tot

Weihnachtskonzert des Rotenburger Ratsgymnasiums

Weihnachtskonzert des Rotenburger Ratsgymnasiums

Verden: Tanz macht Schule 

Verden: Tanz macht Schule 

Meistgelesene Artikel

Waschbären breiten sich in Niedersachsen immer mehr aus

Waschbären breiten sich in Niedersachsen immer mehr aus

17-jähriger Autofahrer tödlich verunglückt

17-jähriger Autofahrer tödlich verunglückt

68-Jähriger tot in brennender Wohnung gefunden

68-Jähriger tot in brennender Wohnung gefunden

Haus nach Gasexplosion einsturzgefährdet

Haus nach Gasexplosion einsturzgefährdet

Kommentare