Bereits 2013 ähnliche Vorfälle

Zwei Hochsitze in die Luft gesprengt

+
In Wiedensahl sind zwei Hochsitze durch Sprengungen erheblich beschädigt worden.

Wiedensahl - Unbekannte Täter haben im Landkreis Schaumburg zwei Hochsitze in die Luft gesprengt. Dabei wurden in der Nähe von Wiedensahl Fenster und Türen aus den Hütten gerissen.

Vermutlich seien die Hochsitze mit selbstgebauten Sprengsätzen in die Luft gejagt worden, sagte ein Polizeisprecher in Stadthagen am Dienstag. Einzelne Bretter seien 20 Meter weit geschleudert worden. 

Bereits Ende 2013 hatten Unbekannte in einem Waldstück in der Nähe des benachbarten Ortes Pollhagen einen Hochsitz gesprengt. Damals wie heute gebe es nicht den geringsten Hinweis auf die Täter und deren Motiv, sagte der Polizeisprecher.

dpa

Lesen Sie auch:

Hochsitz in Dickel zerstört

Hochsitz brennt am Stoppelfeld

Das könnte Sie auch interessieren

Totenmesse für Altkanzler Helmut Kohl in Berlin

Totenmesse für Altkanzler Helmut Kohl in Berlin

Google Wifi im Test: WLAN auch im letzten Winkel der Wohnung

Google Wifi im Test: WLAN auch im letzten Winkel der Wohnung

Umsonstladen in Weyhe

Umsonstladen in Weyhe

Subaru Libero: Ein Auto wie ein Schweizer Taschenmesser

Subaru Libero: Ein Auto wie ein Schweizer Taschenmesser

Meistgelesene Artikel

Scheunenbrand in Lohne beschäftigt mehr als 150 Einsatzkräfte

Scheunenbrand in Lohne beschäftigt mehr als 150 Einsatzkräfte

Baby auf der Bundesstraße geboren

Baby auf der Bundesstraße geboren

20 Jahre alter Motorradfahrer stirbt 

20 Jahre alter Motorradfahrer stirbt 

Eine Tote und drei Schwerverletzte nach Unfall in Himmelpforten

Eine Tote und drei Schwerverletzte nach Unfall in Himmelpforten

Kommentare