Vorhersage im Ticker

Wetter heute in Niedersachsen und Deutschland: Unwettertief im Süden - Mix im Norden

Das Wetter in Niedersachsen bleibt heute nass und herbstlich. Schauer und Gewitter sind möglich. Die Vorhersage für das Wetter zwischen Nordsee, Hamburg und Harz im Ticker.

  • Wetter in Niedersachsen und Deutschland: Schauer und Gewitter möglich.
  • Wetter heute in Niedersachsen wechselhaft und nass.
  • Temperaturen liegen in Deutschland morgen bei bis zu 23 Grad.

Update, 28. August: Das Wochenende beginnt in Niedersachsen am Samstag mit wechselhaftem Wetter samt Schauern und Gewittern. Im Binnenland bleibt es zunächst vielfach heiter, später gibt es Quellwolken und in der Nordwesthälfte Schauer. Höchstwerte zwischen 20 Grad an der See und örtlich 23 Grad im Süden des Landes.

Wetter heute in Deutschland und Niedersachsen: Vielerorts Regen und Gewitter

In der Nacht zum Sonntag klar es im Binnenland Niedersachsens zeitweise auf, örtlich gibt es Frühnebel. Richtung Küste muss weiterhin mit wechselhaftem Wetter und gewittrigen Schauern gerechnet werden. Tiefstwerte liegen in der Nacht um 11 Grad, auf den Inseln um 15 Grad.

Wetter für Niedersachsen (Hannover):Samstag, 29. August
Morgens13 Grad, sonnig
Mittags20 Grad, leicht bewölkt
Abends21 Grad, leicht bewölkt
Nachts15 Grad, leicht bewölkt

In Deutschland gibt es Samstag vor allem südlich der Donau, ausgreifend bis zur Oberpfalz, längere Regenfälle, gebietsweise sogar Dauerregen. Sonst bleibt es wechselnd wolkig und meist trocken. Die Temperaturen liegen bei 19 bis 24 Grad, bei Dauerregen im Süden kühler.

Wetter in Deutschland und Niedersachsen: Wettervorhersage für die Woche

Samstag, 29. August23 GradVereinzelte Regenschauer
Sonntag, 30. August21 GradWolkig
Montag, 31. September17 GradWolkig
Dienstag, 1. September18 GradWolkig
Mittwoch, 2. September19 GradWolkig
Donnerstag, 3. September22 GradWolkig
Freitag, 4. September26 Gradleicht bewölkt

Update vom 27. August: Das Wetter in Niedersachsen bleibt am Freitag wechselhaft und eher herbstlich. Sonne und Wolken wechseln sich im Tagesverlauf ab, meistens ist es im Norden jedoch sehr bedeckt. Vor allem nachmittags bis abends kann es sehr regnerisch werden, auch Gewitter sind möglich. Die Regenwahrscheinlichkeit liegt bei 70 Prozent.

Es bleibt ungemütlich in Deutschland.

Die Temperaturen liegen zwischen 15 und 20 Grad, dazu weht starker Wind einer Geschwindigkeit bis zu 48 Stundenkilometern. Nachts sinkt die Temperatur in Niedersachsen auf etwa 14 Grad ab. Es bleibt bewölkt, es ist mit anhaltenden Regenschauern zu rechnen.

Wetter in Deutschland und Niedersachsen: Dauerregen möglich

Am Freitag wird das Wetter in Deutschland sehr wechselhaft. Im Osten und Südosten ist es anfangs noch heiter und trocken, ansonsten stark bewölkt. Im Norden und Nordwesten kommt es zu schauerartigem und vereinzelt gewittrigem Regen.

In Baden-Württemberg, später auch in Bayern, herrscht länger anhaltender und kräftiger Dauerregen mit einzelnen starken Gewittern. Die Temperaturen liegen in Deutschland am Freitag zwischen 20 und 26 Grad, an der See liegen die Werte um 18 Grad. Dazu weht mäßiger Wind aus Süd bis West. Vor allem im Bergland und an der See gibt es stürmische Windböen.

Update vom 26. August: Nach Herbststurm Kirsten bleibt der Wind am Donnerstag vor allem in Küstennähe frisch - die Nachwirkungen des Sturms sind vor allem Richtung Nordosten noch zu spüren. Das Wetter in Niedersachsen ist wechselnd bewölkt, besonders in der Nordhälfte kann es zu Schauern kommen, ansonsten bleibt es meist trocken. Die Temperaturen liegen bei maximal 18 bis 22 Grad.

In der Nacht zum Freitag gibt es in Niedersachsen zunehmend Wolken und von Westen aufkommenden Regen. Tiefstwerte liegen in der Nacht bei 10 Grad bis 13 Grad. Schwacher bis mäßiger auf Südost drehender Wind bestimmt das Wetter.

An den Küsten kann es Donnerstag noch einmal sehr windig werden.

Nach Süden hin wird es am Donnerstag in Deutschland freundlich mit teils längerem Sonnenschein. Die Höchsttemperatur liegen bei 20 bis 26 Grad - am wärmsten wird das Wetter am Oberrhein. Im Osten und Nordosten gibt es auch am Donnerstag zunächst noch Windböen, vor allem an der Ostseeküste entwickeln sich auch stürmische Böen.

Update vom 25. August: Das Wetter in Niedersachsen wird am Mittwoch nass. Wer viel nach draußen muss, sollte den Regenschirm nicht vergessen - aber auf Sturm Kirsten achten. Den ganzen Tag über kann es zu Regenschauern kommen. Die Sonne wird sich nur selten gegen die Wolken durchsetzen können. Sturmtief Kirsten bringt Sturmböen mit und fegt mit Geschwindigkeiten von bis zu 90 Kilometern pro Stunde über Niedersachsen hinweg.

Für Mittwoch gilt eine Warnung vor Sturmböen in Niedersachsen.

Wetter in Deutschland und Niedersachsen: Sturmtief Kirsten fegt den Sommer weg

Das Wetter in Niedersachsen wird am Mittwoch ungemütlich. Dabei besteht Gefahr wegen Sturm Kirsten von Starkregen. Im Norden teils kräftige Gewitter mit schweren Sturmböen und Starkregen. Die Höchst-Temperaturen liegen zwischen 18 und 19 Grad. Für die Nordfriesischen Inseln gibt es eine amtliche Warnung vor Starkregen.

Das Wetter in Deutschland wird am Mittwoch im Süden vereinzelte Wolken bringen und trocken sein, dort hat Sturm Kirsten keine große Macht. Temperaturen liegen zwischen 17 und 25 Grad. Der Sturm bringt dort noch Böen von zwischen 24 und 70 km/h.

Update vom 24. August: Das Wetter in Niedersachsen wird am Dienstag ungemütlich und bringt Vorboten vom Sturmtief Kirsten mit, das am Mittwoch Norddeutschland trifft. Böen können am Dienstag Geschwindigkeiten zwischen 24 und 48 Stundenkilometern erreichen. Tagsüber bleibt es im Norden meistens wolkig, die Sonne kann sich nur selten durchsetzen. Schauer und Gewitter sind möglich. Die Temperaturen liegen in Niedersachsen zwischen 15 und 21 Grad. In der Nacht kühlt sich die Luft im Norden auf 13 Grad ab.

Sturmtief Kirsten zieht am Mittwoch ins Land.

Wetter in Deutschland und Niedersachsen: Sturmtief Kirsten im Anmarsch

Das Wetter in Niedersachsen wird am Dienstag schon recht herbstlich, bevor es am Mittwoch richtig unangenehm wird. Sturmtief Kirsten wird der erste Herbststurm mit Böen von Geschwindigkeiten bis zu 86 Stundenkilometern.

Das Wetter in Deutschland wird am Dienstag im Süden oft sonnig und trocken. Im Westen und Norden wird es regnerisch. Die Temperaturen liegen zwischen Nordwesten 19 und 26 Grad, die höchsten Werten werden am Oberrhein erreicht. An der Nordsee kann es windig werden. In der Nacht zu Mittwoch im Norden gibt es bei meist dichten Wolken weitere Niederschläge, teils als Schauer oder kurze Gewitter. Die Temperaturen fallen auf 17 bis 11 Grad. An der Nordsee und im höheren Bergland gibt es starke bis stürmische Böen.

Update vom 23. August: Das Wetter in Niedersachsen wird zum Wochenstart ungemütlich. Es ist größtenteils den ganzen Tag dicht bewölkt, die Sonne lässt sich nur vereinzelt blicken. Dazu wird es im Norden ziemlich stürmisch: Windböen können Geschwindigkeiten zwischen 21 und 57 Stundenkilometern erreichen.

Auch die Luft kühlt sich immer mehr ab. Am Montag werden in Niedersachsen Temperaturen zwischen 17 und 21 Grad erwartet. Erneut kann es zu Wochenbeginn stark regnen, die Regenwahrscheinlichkeit liegt bei 95 Prozent. Kurze Gewitter sind ebenfalls möglich. Nachts ist ein Blick auf die Sterne nur vereinzelt bei sonst wolkigem Himmel möglich.

Das Wetter wird in Deutschland am Montag sehr durchwachsen. Vom Norden bis zur Mitte des Landes ist es oft stärker bewölkt mit Schauern, im Norden sind auch kurze Gewitter möglich. Im Süden gibt es längere sonnige Abschnitte und es bleibt trocken.

Zu Wochenbeginn wird es stürmisch in Niedersachsen.

Im Norden werden Temperaturen zwischen 17 bis 21 Grad erreicht im Rest von Deutschland wird es am Montag zwischen 20 und 24 Grad warm. Dazu weht ein schwacher bis mäßiger Wind aus westlichen Richtungen. In der Nacht zum Dienstag ist es im Norden und Osten teils wolkig mit einzelnen Schauern. Sonst ist es locker bewölkt, im Süden teils klar. Die Temperaturen können in der Nacht auf 8 Grad fallen.

Update vom 22. August: Nachdem einige Teile Niedersachsens von schweren Sturmschäden getroffen wurden, geht das miese Wetter in Niedersachsen heute weiter. An der Nordsee ziehen kräftige Gewitterschauer auf, der Himmel ist mit schweren Wolken bedeckt. Die Temperaturen halten sich in Niedersachsen zwischen 20 und 24 Grad. Es kühlt ab. Das betrifft auch den Rest der Republik.

In Hannover gibt es heute den ganzen Tag über kräftige Böen, die mit bis zu 60 km/h durch die Straßen und Parks pfeifen. Regen wird hier nicht erwartet. Die Temperaturen steigen auf nur 23 Grad. Noch kälter wird es in Oldenburg, hier wird es nur 21 Grad warm. Gegen Mittag könnte es regnen.

Es wird kalt und nass: Der Herbst sagt „Hallo“ in der Bundesrepublik.

Die Woche wird regnerisch und kühl, die Temperaturen in Niedersachsen sinken teilweise unter 20 Grad. Dazu gibt es ordentlich Regen. Hohe Temperaturen gibt es noch in Berlin (Sonntag: 27 Grad) und Hamburg (Sonntag: 26 Grad), aber auch in den beiden deutschen Großstädten wird es im Verlauf der Woche kühl. Zudem ist fast in ganz Deutschland mit viel Regen zu rechnen.

Update vom 21. August: Der Samstag in Niedersachsen wird vor allem im Südosten anfangs nass, später drohen an der Nordsee Schauer und Gewitter, sonst bleibt das Wetter der Vorhersage nach heiter bis wolkig und trocken. Nachmittags werden Temperaturen von bis zu 22 Grad auf den Inseln, 25 Grad in Bremen und 27 Grad im Harzvorland erreicht. An der Küste Niedersachsen sind stürmische Böen möglich.

Das Wetter wird im Norden ungemütlich.

In der Nacht zum Sonntag wird das Wetter in Niedersachsen an der See weiterhin geprägt von gewittrigen Schauern, darüber hinaus ist es laut dem Deutschen Wetterdienst (DWD) zeitweise nur gering bewölkt und trocken. Die Tiefstwerte liegen in Niedersachsen bei etwa 15 Grad.

Wetter in Deutschland und Niedersachsen: Vereinzelt Gewitter

In Deutschland rechnen die Experten für Samstag in der Südosthälfte mit schauerartigem, teils gewittrigem Regen. Im Tagesverlauf gibt es voraussichtlich besonders in Richtung Südostbayern und Ostsachsen auch kräftige Schauer und Gewitter. Die Höchstwerte liegen bei 22 bis 28 Grad, auf den Nordseeinseln ist das Wetter am Samstag kühler.

Update vom 20. August: Das Wetter in Niedersachsen wird am Freitag eher ungemütlich. Während im Rest von Deutschland erneut Hitze-Temperaturen von bis zu 37 Grad erwartet werden, bleibt es im Norden deutlich kühler. Die Luft bleibt bei Temperaturen zwischen 22 und 27 Grad sehr angenehm.

Eine dichte Wolkendecke zieht am Freitag über Niedersachsen, im Laufe des Tages ist immer wieder mit anhaltenden Schauern zu rechnen. Dazu wehen Böen von bis zu 37 Stundenkilometern. Örtlich sind auch Gewitter möglich. Die Sonne lässt sich tagsüber insgesamt nur etwa 2 Stunden blicken. In der Nacht kühlt sich die Luft auf 21 Grad ab.

Wetter in Deutschland und Niedersachsen: Macht es euch kuschelig

Das Wetter in Deutschland wird am Freitag teilweise ungemütlich, aber teilweise auch sehr heiß. In der Nordwesthälfte ist es wolkig bis stark bewölkt, gelegentlich fällt schauerartiger Regen. An der Nordsee und im Ruhrgebiet sind auch Gewitter möglich. Ansonsten bleibt es trocken und es gibt viel Sonne. Die Temperatur steigt örtlich auf bis zu 37 Grad an. Dabei wird es zunehmend schwül-heiß. Im Westen und Norden ist es mit 26 bis 31 Grad nicht ganz so heiß. In der Nacht zu Samstag kann es zu teils schauerartigen und gewittrigen Regenfälle kommen.

Update vom 19. August: Das Wetter in Niedersachsen wird am Donnerstag recht durchwachsen. Morgens bis nachmittags gibt es einen Mix aus Sonne und Wolken, die Temperaturen liegen im Norden im Tagesverlauf zwischen 19 und 27 Grad. Trotz sommerlicher Temperaturen gibt es insgesamt nur knapp 4 Sonnenstunden. Erst am Abend und in der Nacht lockert sich die Wolkendecke, die Temperaturen fallen auf Tiefstwerte von 21 Grad. Mit Böen zwischen 22 und 31 km/h ist zu rechnen.

Am Donnerstag bleibt der Himmel über Deutschland eher bedeckt.

Das Wetter in Deutschland wird am Donnerstag vielerorts sonnig und trocken. Von Südwesten weht noch mal sehr heiße Luft nach Deutschland. Die Höchstwerte in Deutschland liegen zwischen 27 und 35 Grad. Vom Niederrhein bis nach Mecklenburg-Vorpommern ist es zeitweise stark bewölkt, gelegentlich gibt es Regen. In der Nacht zum Freitag ist es im Westen und Nordwesten stärker bewölkt, die Tiefstwerte liegen zwischen 18 bis 12 Grad.

Update vom 18. August: In Niedersachsen wird das Wetter am Mittwoch wechselhaft. Der Himmel ist teilweise mit Wolken bedeckt. Besonders morgens bis mittags lässt sich die Sonne durch die dichte Wolkendecke in Niedersachsen nur selten blicken. Im Tagesverlauf wird es dann teilweise heiter, aber auch Regenschauer sind bis zum Nachmittag möglich.

Die Höchstwerte liegen in Niedersachsen zwischen 22 und 26 Grad Morgens gibt es Gelegenheit, mal ordentlich durchzulüften: die Temperaturen liegen zwischen frischen 11 und 17 Grad. In Niedersachsen ist am Mittwoch mit Windböen zwischen 15 und 25 Stundenkilometern ist zu rechnen.

Mittwochmorgen wird es recht frisch.

Am Mittwoch ziehen im Nordosten, Osten und im Osten Bayerns Wolken durch Deutschland und bringen einzelne teils kräftige Schauer und Gewitter mit. Ansonsten ist das Wetter in Deutschland am Mittwoch meist freundlich mit viel Sonne. Die Höchsttemperaturen liegen zwischen 25 und 30 Grad, an der See und im höheren Bergland ist es etwas kühler. Es weht ein schwacher Wind aus unterschiedlichen Richtungen. In der Nacht sind Nebel und Gewitter möglich.

Update vom 17. August: Das Wetter in Niedersachsen wird wechselhaft. Am Dienstag ist es wechselnd bewölkt. Gebietsweise sind Schauer und einzelne, kurze Gewitter möglich. Die Temperaturen steigen im Tagesverlauf auf sommerlich-warme 25 bis 27 Grad, an der Nordsee und im Harz erwartet der Deutsche Wetterdienst um die 24 Grad.

Dazu weht ein meist schwacher Wind aus Südwest bis West. In der Nacht. Böen können Geschwindigkeiten zwischen 15 und 25 Stundenkilometern erreichen. In der Nacht ist der Himmel in Niedersachsen bedeckt, die Temperatur fällt auf 17 Grad. Das Wetter in Niedersachsen hat am Dienstag knapp 4 Sonnenstunden im Angebot.

Wetter in Deutschland und Niedersachsen: Kräftige Schauer und Gewitter möglich

Am Dienstag ist das Wetter landesweit in Deutschland sehr wechselhaft. Es gibt einen Mix aus Sonne und Wolken mit einzelnen, teils kräftigen Schauern und Gewittern. Die Höchsttemperaturen in Deutschland liegen zwischen 22 und 27 Grad. Überwiegend weht ein schwacher Wind aus westlicher Richtung. Die Luft wird deutlich angenehmer als in den vorherigen schwül-warmen Tagen.

Am Dienstag sind Schauer in Deutschland möglich.

Wetter in Deutschland und Niedersachsen: Wettervorhersage für die Woche

In Niedersachsen breiten sich am Montag starke Bewölkung sowie Schauer und Gewitter nach Nordosten hin aus. Örtlich kommt es dabei laut dem Deutschen Wetterdienst (DWD) zu Unwetter-Situationen - und das alles bei schwülwarmen 24 bis 27 Grad. Einzig im Wendland steigen die Temperaturen weiterhin über die 30-Grad-Marke hinaus. Dort ist das Wetter noch lange sonnig und heiß mit Temperaturen von bis zu 31 Grad.

Abseits von Gewitterböen herrscht am Montag in Niedersachsen schwacher, von Südost auf Südwest drehender Wind. In der Nacht zum Dienstag folgt darauf hin ein zur Nordsee und zur Elbe ziehender, teils gewittriger Regen und von Südwesten auflockernde Bewölkung. Die Temperaturen sinken dann auf 14 bis 18 Grad.

Gewitter prägen den Wochenbeginn in Deutschland, treten bei sommerlichen Temperaturen daraufhin aber eher seltener auf.

Mit Blick auf das Wetter in Deutschland ist es Montag von der Nordsee bis ins Allgäu stark bewölkt Schauer und teils unwetterartige Gewitter bereiten sich im Tagesverlauf nordostwärts aus und erreichen gegen Abend die Elbe. Im Laufe des Nachmittags erwartet der DWD auch im Westen und Südwesten Deutschlands einzelne Schauer und Gewitter. Die Höchstwerte liegen 24 bis 29 Grad, im Nordosten nochmals bis 32 Grad. Bei einem Gewitter drohen bundesweit Sturmböen.

Bis zur Wochenmitte bleiben die Temperaturen in Niedersachsen bei etwa 25 Grad, vor allem im Süden Deutschland wird es im Lauf der Woche wieder wärmer. Das Wetter wird dann weniger von Gewittern und Regen geprägt, die Aussichten bleiben insgesamt somit freundlich.

Rubriklistenbild: © Peter Kneffel/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Mit Vaseline und gutem Gummi - so wird das Auto winterfit

Mit Vaseline und gutem Gummi - so wird das Auto winterfit

Jubel in Hoffenheim: Sieg gegen Roter Stern Belgrad

Jubel in Hoffenheim: Sieg gegen Roter Stern Belgrad

Leverkusen startet mit Rekordsieg gegen Nizza

Leverkusen startet mit Rekordsieg gegen Nizza

Welche Kanareninsel ist die richtige für mich?

Welche Kanareninsel ist die richtige für mich?

Meistgelesene Artikel

Corona in Niedersachsen: Rekord! Land meldet 987 Neuinfektionen

Corona in Niedersachsen: Rekord! Land meldet 987 Neuinfektionen

Corona in Niedersachsen: Rekord! Land meldet 987 Neuinfektionen
Coronavirus-Krise: Hochzeit ja, Party nein – neue Regeln fürs Heiraten in Niedersachsen

Coronavirus-Krise: Hochzeit ja, Party nein – neue Regeln fürs Heiraten in Niedersachsen

Coronavirus-Krise: Hochzeit ja, Party nein – neue Regeln fürs Heiraten in Niedersachsen
Corona-Risikogebiete in den Ferien: Regeln für Urlaub an der Nordseeküste

Corona-Risikogebiete in den Ferien: Regeln für Urlaub an der Nordseeküste

Corona-Risikogebiete in den Ferien: Regeln für Urlaub an der Nordseeküste
Reformationstag: Feiertag oder nur ein freier Tag? 

Reformationstag: Feiertag oder nur ein freier Tag? 

Reformationstag: Feiertag oder nur ein freier Tag? 

Kommentare