Meterologen warnen vor Starkregen

Unwetterwarnung für Niedersachsen: Es drohen Überschwemmungen

Eine Unwetterfront zieht über ein Kornfeld.
+
Vorsicht am Wochenende: Es drohen Gewitter und Starkregen

Gewitter, viele Schauer, Wolken – und es wird noch schlimmer: In Niedersachsen und Bremen soll es heftig schütten. Unwetter und Starkregen drohen.

Hannover/Bremen – Nachdem sich der Sommer vorzeitig verabschiedet hat, herrscht in Bremen und Niedersachsen zumeist Ekel-Wetter. Doch es wird zunächst noch schlimmer, bevor es besser wird. Meteorologen warnen vor stundenlangem Starkregen. Heftig wird es demnach zum Wochenende.

Unwetterwarnung in Niedersachsen für Sonntag

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat vor schweren Gewittern und heftigen Starkregen am Sonntagnachmittag im südlichen Niedersachsen gewarnt. Besonders betroffen sei der Bereich zwischen Göttingen und Hildesheim, wie eine Sprecherin des DWD. Erwartet werden Regenmengen zwischen 25 und 40 Litern pro Quadratmeter innerhalb einer Stunde. Die Warnung war zunächst bis 18.00 Uhr gültig. Weiter nördlich, an der ostfriesischen Küste kann es den Angaben nach außerdem zu Windböen kommen.

Bundesländer:NiedersachsenBremen
Fläche:47.614 km²326,7 km²
Bevölkerung:7,982 Millionen (2019)569.352 (2019)
Hauptstadt:HannoverStadt Bremen

So soll es zunächst am Freitag, 20. August 2021, noch weiterhin kurze Gewitter mit Schauern geben. Stellenweise sind auch kurze Sonnen-Abschnitte möglich, die zum Abend hin mehr werden. An der Küste wird es bis zu 19 Grad warm, sonst eher um die 22 Grad. In der Nacht zu Samstag ist dann Nebel möglich.

Wetter Niedersachsen und Bremen: Unwetter am Wochenende – Überschwemmungen drohen

Dann am Sonnabend, 21. August 2021, ein Wechsel aus Sonne und Wolken, wenig Regen. Im südlichen Teil Niedersachsens kann es sogar bis zu 26 Grad warm werden. Ein kleines Sommer-Comeback. 21 Grad an der Küste möglich. Doch damit ist es in der Nacht zu Sonntag schlagartig vorbei: Es herrschen Schauer und vereinzelt Gewitter vor.

Und die werden im Laufe des Sonntags noch viel heftiger. Es wird extrem ungemütlich, mitunter gefährlich: Kräftige Schauer und Gewitter ziehen vom von Südwesten her bis zur Elbe. Es kann heftig regnen – und das stundenlang. Dabei Höchstwerte um die 22 Grad. Vorsicht auch in der Nacht zu Montag, hier kann der Starkregen lange anhalten. Keller könnten voll laufen, Flüsse überschwemmt werden. Hier bitte aufpassen. Erst vor wenigen Tagen kam es zu einer gefährlichen Unwetter-Lage im Norden: Ein Tornado verwüstete mehrere Häuser in Ostfriesland.

Lesen Sie auch: Tornado-Gefahr in Norddeutschland: „Sie werden heftiger“ 

Am Montag lässt das Unwetter dann etwas nach, zieht gen Süden ab, hier könnte gebietsweise Regen fallen. Es heitert vom Norden her auf, ein Hochdruckgebiet setzt sich durch – und bringt besseres Wetter und mehr Sonne in den Norden. Maximal 19 bis 23 Grad. Auch die Tage darauf soll es freundlicher bleiben. *Transparenzhinweis: Aufgrund der erneuten Unwetterwarnung des deutschen Wetterdienstes am 20.08.2021 um 16.30 Uhr aktualisiert. * kreiszeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

Die lustigsten Grimassen der Kanzlerin und Kanzlerkandidaten

Die lustigsten Grimassen der Kanzlerin und Kanzlerkandidaten

Leckeres Essen zu einem Rabatt: Sparen Sie 50 Prozent auf Ihre Bestellung bei Bofrost

Leckeres Essen zu einem Rabatt: Sparen Sie 50 Prozent auf Ihre Bestellung bei Bofrost

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

Meistgelesene Artikel

„Wollte es nicht“: Mann verklagt seine Eltern – weil er geboren wurde

„Wollte es nicht“: Mann verklagt seine Eltern – weil er geboren wurde

„Wollte es nicht“: Mann verklagt seine Eltern – weil er geboren wurde
Herbstzeit 2021: Mit der Zeitumstellung beginnt die goldene Jahreszeit

Herbstzeit 2021: Mit der Zeitumstellung beginnt die goldene Jahreszeit

Herbstzeit 2021: Mit der Zeitumstellung beginnt die goldene Jahreszeit
Wahlumfragen: CDU-Politiker wie Amthor oder Maaßen bangen um Bundestag

Wahlumfragen: CDU-Politiker wie Amthor oder Maaßen bangen um Bundestag

Wahlumfragen: CDU-Politiker wie Amthor oder Maaßen bangen um Bundestag
Neue Corona-Verordnung: Das gilt jetzt im Land Niedersachsen

Neue Corona-Verordnung: Das gilt jetzt im Land Niedersachsen

Neue Corona-Verordnung: Das gilt jetzt im Land Niedersachsen

Kommentare