Bremen und Niedersachsen

Wie im Kochtopf: Wetterdienst warnt vor Gewitter und Starkregen

Wo es am Dienstag noch warm, heiter und sommerlich wird, droht am Mittwoch bereits schweres Unwetter. Das erwartet Niedersachsen.

Hannover - Niedersachsen und Bremen aufgepasst, am Mittwoch droht ein schweres Unwetter. Am Dienstagvormittag bleibt es noch flächendeckend sommerlich und warm im Norden. Bei Temperaturen von 21 bis 26 Grad wird es zwar zum Nachmittag hin bewölkter, bei schwachem Wind ist von Unwetter zunächst noch keine Spur.

LandNiedersachsen
Einwohner7,98 Millionen
Fläche47.614 km²
HauptstadtNiedersachsen

Das ändert sich am Abend. In der Nacht zu Mittwoch schlägt das Wetter in Niedersachsen und Bremen um. Bei Temperaturen von 13 bis 17 Grad kommt es flächendeckend zu Gewittern und Starkregen bei mäßigem Südostwind.

Flächendeckend Starkregen und Gewitter

Am Mittwoch nimmt das Unwetter an Fahrt auf. Flächendeckend ist dann mit Gewittern und Starkregen zu rechnen. Der Mittwoch wird zudem etwas frischer als der Vortag. Bei 21 bis 24 Grad zieht das Unwetter über Niedersachsen und Bremen.

Am Mittwoch werden starke Gewitter in Niedersachsen erwartet.

Wo genau Gewitter auftreten wird, lasse sich jedoch erst kurz vorher sagen. Meteorologe Markus Übel vom Deutschen Wetterdienst (DWD) vergleicht die genaue Vorhersage von Gewittern mit einem Kochtopf: „In der Luft sind viel Energie und Feuchtigkeit. Es beginnt zu brodeln, irgendwann platzen die Blasen.“ 

Experte: Gewitter wie ein kochender Wassertopf

Das von Gewitter betroffene Gebiet sei wie ein Kochtopf eingrenzbar. Doch wo die ersten Wasser-Blasen in einem Kochtopf aufsteigen, lasse sich nicht vorhersagen. So sei es laut Übel auch mit dem Gewitter, das Gebiet steht fest - und dazu gehören am Mittwoch definitiv auch Niedersachsen und Bremen - über welchen Ortschaften es blitzt und donnert hingegen noch nicht.

Am Donnerstag beruhigt sich die Lage. Zwar wird es noch ein bisschen kälter, tagsüber bei Temperaturen von 19 bis 22 Grad, jedoch bleibt es bei schwächerem Regen und Schauern, nur ortsweise ist noch mit Starkregen zu rechnen. Auch die Gewitter ziehen sich zurück. * kreiszeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © dpa/Julian Stratenschulte

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Die deutschen Bundeskanzler und die Bundeskanzlerin seit 1949

Die deutschen Bundeskanzler und die Bundeskanzlerin seit 1949

Die lustigsten Grimassen der Kanzlerin und Kanzlerkandidaten

Die lustigsten Grimassen der Kanzlerin und Kanzlerkandidaten

Wahrscheinlichste neue Ministerinnen und Minister

Wahrscheinlichste neue Ministerinnen und Minister

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

Meistgelesene Artikel

Warum legen Katzen Mäuse vor die Tür: Beute ist kein Geschenk für Besitzer

Warum legen Katzen Mäuse vor die Tür: Beute ist kein Geschenk für Besitzer

Warum legen Katzen Mäuse vor die Tür: Beute ist kein Geschenk für Besitzer
Initiative fordert 1.100 Euro jährlich für jeden, der kein Auto hat

Initiative fordert 1.100 Euro jährlich für jeden, der kein Auto hat

Initiative fordert 1.100 Euro jährlich für jeden, der kein Auto hat
Bundestagswahl 2021: Wann kommen erste Ergebnisse, Prognosen und Hochrechnungen?

Bundestagswahl 2021: Wann kommen erste Ergebnisse, Prognosen und Hochrechnungen?

Bundestagswahl 2021: Wann kommen erste Ergebnisse, Prognosen und Hochrechnungen?
Last Minute: Wen soll ich wählen? Wahl-O-Mat oder swipen wie bei Tinder

Last Minute: Wen soll ich wählen? Wahl-O-Mat oder swipen wie bei Tinder

Last Minute: Wen soll ich wählen? Wahl-O-Mat oder swipen wie bei Tinder

Kommentare