Anhänger kippt auf die Seite

Unfall auf der A1: Sportpferd verletzt

Vechta - Ein hochwertiges Sportpferd wurde am Dienstagnachmittag bei einem Autounfall verletzt. Die 20-jährige Fahrerin des Anhängergespanns blieb unverletzt.

Die 20-Jährige war mit ihrem Auto und einem Pferdeanhänger auf der A1 Richtung Bremen, kurz hinter der Anschlussstelle Vechta, unterwegs. Als die junge Frau ein quietschendes Geräusch hörte, erschrak sie und bremste stark ab. Dabei kam der Anhänger ins Schleudern und kippte auf die Seite. Das Pferd wurde verletzt und musste von Tierärzten behandelt werden. Laut Polizeiangaben ist zu den Verletzungen derzeit nichts bekannt und auch der Wert des Pferdes ist unklar. Die 20-Jährige wurde bei dem Unfall nicht verletzt, am Pferdeanhänger entstand ein Sachschaden. Zwei Fahrspuren mussten für die Bergung gesperrt werden, was zu Verkehrsbehinderungen führte.

Rubriklistenbild: © dpa

Großbrand bei Hamburg: Komplex mit Disco in Flammen

Großbrand bei Hamburg: Komplex mit Disco in Flammen

Helene Fischer: Hier gibt sie ein Mini-Konzert in München im knallengen Fummel

Helene Fischer: Hier gibt sie ein Mini-Konzert in München im knallengen Fummel

Spektakuläre Rutschen auf Kreuzfahrtschiffen

Spektakuläre Rutschen auf Kreuzfahrtschiffen

Kreta, Korfu, Kos: Welche griechische Insel passt zu mir?

Kreta, Korfu, Kos: Welche griechische Insel passt zu mir?

Meistgelesene Artikel

Streifenwagen der Bereitschaftspolizei beschossen

Streifenwagen der Bereitschaftspolizei beschossen

Frau hinter Auto hergeschleift - Mann gesteht „grauenvolle Tat“

Frau hinter Auto hergeschleift - Mann gesteht „grauenvolle Tat“

„Ich bin kein Sklave“ - Am Auto gezogene Frau schildert Martyrium

„Ich bin kein Sklave“ - Am Auto gezogene Frau schildert Martyrium

Radfahrer mit 3,58 Promille gestoppt

Radfahrer mit 3,58 Promille gestoppt

Kommentare