Zahl der Scheidungen um 0,6 Prozent gesunken

Weniger Scheidungen in Niedersachsen - Bremen relativ konstant

Hannover - Die Zahl der Scheidungen in Niedersachsen ist im vergangenen Jahr geringfügig gesunken. 17 120 Ehen wurden 2016 geschieden, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Dienstag mitteilte.

Das sind rund 100 Scheidungen weniger als im Vorjahr. In Bremen veränderte sich die Anzahl kaum - die Tendenz ist im kleinsten Bundesland allerdings seit zwei Jahren steigend. Reichten im Jahr 2015 noch 1393 Paare die Scheidung ein, waren es im vergangenen Jahr 1419. Im Bundesdurchschnitt ist die Zahl der Scheidungen um 0,6 Prozent gesunken.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Rope Skipping: Seilspringen liegt wieder im Trend

Rope Skipping: Seilspringen liegt wieder im Trend

Dem Föhn im Gesicht getrotzt: Kerber nun gegen Scharapowa

Dem Föhn im Gesicht getrotzt: Kerber nun gegen Scharapowa

Gebrochener Mann in Einzelhaft: "El Chapos" tiefer Fall

Gebrochener Mann in Einzelhaft: "El Chapos" tiefer Fall

Boxspringbetten werden vielseitiger und luftiger

Boxspringbetten werden vielseitiger und luftiger

Meistgelesene Artikel

Brückenarbeiten an der A1 dauern länger als geplant

Brückenarbeiten an der A1 dauern länger als geplant

Zwei Verletzte bei Brand auf Norderney

Zwei Verletzte bei Brand auf Norderney

Sturm „Friederike" wütet und hinterlässt im Norden Chaos

Sturm „Friederike" wütet und hinterlässt im Norden Chaos

Verletzte bei Glätteunfällen in Niedersachsen

Verletzte bei Glätteunfällen in Niedersachsen

Kommentare