Kriminalstatistik

Weniger Fahrradiebstähle in Niedersachsen

+
Fahrraddiebstahl

Hannover - Die Zahl der Fahrraddiebstähle ist in den vergangenen Jahren in Niedersachsen stetig zurückgegangen. Das geht aus der Kriminalitätsstatistik Niedersachsen hervor.

Demnach zählte die Polizei im vergangenen Jahr knapp 36.600 Fälle von Fahrraddiebstahl. Das sind gut 700 weniger als im Vorjahr.

Vor fünf Jahren schlugen Fahrraddiebe in Niedersachsen noch häufiger zu: Registriert wurden 2011 insgesamt rund 41.500 Fälle - knapp 5000 mehr als 2016. Allerdings konnte die Polizei damals mit knapp 17 Prozent der Fälle mehr aufklären als zuletzt. 

2016 lag die Aufklärungsquote nur noch bei etwa 13 Prozent. Damit liegt die Quote aber immer noch über dem bundesweiten Durchschnitt von neun Prozent. Über die Entwicklung im vergangenen Jahr hatte zunächst die "Hannoversche Allgemeine Zeitung" berichtet.

dpa

Lesen Sie auch: 

Schlag gegen Fahrradmafia: Polizei beschlagnahmt 1500 Räder in Hamburg 

Mit Schloss und Riegel: Fünf Tipps gegen Fahrraddiebstahl

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Artistisches Abschlusstraining

Artistisches Abschlusstraining

Krause-Sause in der Halle 7

Krause-Sause in der Halle 7

Meistgelesene Artikel

Landtagswahl 2017 - Vorstellung der Parteien

Landtagswahl 2017 - Vorstellung der Parteien

Mann sticht im Streit auf 40-Jährigen ein - Festnahme

Mann sticht im Streit auf 40-Jährigen ein - Festnahme

Motorradfahrer stirbt bei Zusammenstoß

Motorradfahrer stirbt bei Zusammenstoß

SPD siegt und steht vor schwierigen Koalitionsgesprächen

SPD siegt und steht vor schwierigen Koalitionsgesprächen

Kommentare