Kriminalstatistik

Weniger Fahrradiebstähle in Niedersachsen

+
Fahrraddiebstahl

Hannover - Die Zahl der Fahrraddiebstähle ist in den vergangenen Jahren in Niedersachsen stetig zurückgegangen. Das geht aus der Kriminalitätsstatistik Niedersachsen hervor.

Demnach zählte die Polizei im vergangenen Jahr knapp 36.600 Fälle von Fahrraddiebstahl. Das sind gut 700 weniger als im Vorjahr.

Vor fünf Jahren schlugen Fahrraddiebe in Niedersachsen noch häufiger zu: Registriert wurden 2011 insgesamt rund 41.500 Fälle - knapp 5000 mehr als 2016. Allerdings konnte die Polizei damals mit knapp 17 Prozent der Fälle mehr aufklären als zuletzt. 

2016 lag die Aufklärungsquote nur noch bei etwa 13 Prozent. Damit liegt die Quote aber immer noch über dem bundesweiten Durchschnitt von neun Prozent. Über die Entwicklung im vergangenen Jahr hatte zunächst die "Hannoversche Allgemeine Zeitung" berichtet.

dpa

Lesen Sie auch: 

Schlag gegen Fahrradmafia: Polizei beschlagnahmt 1500 Räder in Hamburg 

Mit Schloss und Riegel: Fünf Tipps gegen Fahrraddiebstahl

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Bilder: Nordamerika im Bann der totalen Sonnenfinsternis

Bilder: Nordamerika im Bann der totalen Sonnenfinsternis

Europa sucht Barcelona-Terroristen

Europa sucht Barcelona-Terroristen

Aufbau beim Reload-Festival 2017

Aufbau beim Reload-Festival 2017

Zeig mir, wie du wohnst und ich sage dir, wer du bist

Zeig mir, wie du wohnst und ich sage dir, wer du bist

Meistgelesene Artikel

Elterntaxis können der Kindes-Entwicklung schaden

Elterntaxis können der Kindes-Entwicklung schaden

Unbekannte zünden mehr als 200 Strohballen an

Unbekannte zünden mehr als 200 Strohballen an

Fieberhafte Suche nach Sexualstraftäter in Oldenburg

Fieberhafte Suche nach Sexualstraftäter in Oldenburg

Mann macht Toilettenpause - dann ist sein Auto weg

Mann macht Toilettenpause - dann ist sein Auto weg

Kommentare