Weiterhin wenig Organspender in Niedersachsen

+
Organspendeausweis.

 Hannover/Frankfurt/Main - Die Zahl der Organspender in Niedersachsen bleibt niedrig. In den ersten zehn Monaten diesen Jahres wurden 57 Menschen nach ihrem Tod Organe entnommen, wie die Deutsche Stiftung Organtransplantation am Donnerstag in Frankfurt berichtete.

Vor dem Skandal um einen Göttinger Chirurgen im Jahr 2012, bei dem es um manipulierte Patientendaten ging, gab es noch mehr als 80 Spender im Vergleichszeitraum.

Insgesamt wurden in Niedersachsen von Januar bis Oktober diesen Jahres 302 Organe Menschen eingesetzt - im Vergleichszeitraum 2010 waren es noch 448. Gleichzeitig warten nach Zahlen von Eurotransplant vom Dezember 2014 über 900 Menschen in Niedersachsen auf ein Organ.

In Bremen gaben von Januar bis Oktober 2015 nur zwei Menschen nach dem Tod ihre Organe an Kranke weiter (2010: 13). Die DSO wies darauf hin, dass wegen der geringen Zahlen kaum Trends für Bremen abzulesen seien. Knapp 60 Menschen warteten dort im Dezember 2014 auf ein Spenderorgan. dpa

Terror gegen Teenager: Viele Tote bei Anschlag in Manchester

Terror gegen Teenager: Viele Tote bei Anschlag in Manchester

Lkw-Unfall an Stauende in Oyten

Lkw-Unfall an Stauende in Oyten

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Besonderes Flair: Sightseeing in den schönsten Straßen der Welt

Besonderes Flair: Sightseeing in den schönsten Straßen der Welt

Meistgelesene Artikel

Feuer auf Tankstellengelände 

Feuer auf Tankstellengelände 

Streifenwagen der Bereitschaftspolizei beschossen

Streifenwagen der Bereitschaftspolizei beschossen

Bewährungsstrafen für Großfamilie nach Tumulten in Hameln

Bewährungsstrafen für Großfamilie nach Tumulten in Hameln

Mann ertrunken: Ermittlung gegen Männer aus Trinkerszene

Mann ertrunken: Ermittlung gegen Männer aus Trinkerszene

Kommentare