Teilnehmer aus ganz Europa

Weihnachtsmann-Schulung in Celle: Handy und Billigkostüm sind tabu

+
Ein gutes Kostüm hat seinen Preis, lernten die Weihnachtsmänner in Celle nun.

Celle - Was sollte ein Weihnachtsmann tun, wenn ein Kind Angst vor ihm hat? Antworten zu Fragen wie dieser möchten 27 Weihnachtsmänner und Weihnachtsfrauen, Nikoläuse und Christkinder kennen.

Dafür kamen sie am Samstag aus ganz Europa nach Celle in Niedersachsen, um vom erfahrenen Weihnachtsmann Willi Dahmen (65) in einem Workshop zu lernen und in Rollenspielen Situationen auszuprobieren. 

Dahmen ist seit Jahrzehnten als Miet-Weihnachtsmann im Einsatz. „Als Weihnachtsmann muss man weder alt noch dick sein, sondern nur alt und dick aussehen“, sagt Dahmen.

Ein gutes Kostüm hat seinen Preis

Im Seminar erläutert er auch, dass man im Kostüm weder trinken, telefonieren noch rauchen dürfe. Und: „Billige 10-Euro-Kostüme aus dem Supermarkt überzeugen kein Kind.“ Seine Kostüme kosteten zwischen 800 und 1000 Euro. Der jüngste Weihnachtsmann im Kurs war Otto Schmidt (22) aus Soltau.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Israels Armee riegelt Gazastreifen nach Raketenangriffen ab

Israels Armee riegelt Gazastreifen nach Raketenangriffen ab

Tödlicher Unfall zwischen Clues und Heiligenfelde

Tödlicher Unfall zwischen Clues und Heiligenfelde

Altpapiercontainer gerät in Brand

Altpapiercontainer gerät in Brand

„Helene Fischer Show“ 2017: Alle Infos zu Gästen, Sendetermin und Live-Stream

„Helene Fischer Show“ 2017: Alle Infos zu Gästen, Sendetermin und Live-Stream

Meistgelesene Artikel

Sexueller Missbrauch: Weiterer Tatverdächtiger aus Bremen festgenommen

Sexueller Missbrauch: Weiterer Tatverdächtiger aus Bremen festgenommen

Polizeieinsatz bei Anti-AfD-Protesten beschäftigt Innenausschuss

Polizeieinsatz bei Anti-AfD-Protesten beschäftigt Innenausschuss

Fledermäuse überwintern gern im Harz - Bestand leicht zurückgegangen

Fledermäuse überwintern gern im Harz - Bestand leicht zurückgegangen

Interne Kritik an Ablehnungshaltung der Niedersachsen-FDP

Interne Kritik an Ablehnungshaltung der Niedersachsen-FDP

Kommentare