Weidemilch statt Eu-Quote? Bauern suchen neuen Verkaufsstrategien

Hannover - Nach dem Auslaufen der EU-Milchquote zum 31. März suchen insbesondere die kleineren Betriebe noch immer nach neuen Vermarktungsmöglichkeiten. Ein erfolgversprechender Weg wird in der Vermarktung von Weidemilch gesehen, die in Niedersachsen über das Weidemilchprogramm besonders gefördert wird.

 Gemeinsam mit dem Vorsitzenden des Bundesverbandes Deutscher Milchviehhalter will Agrarminister Christian Meyer (Grüne)am Montag (14.00 Uhr)Möglichkeiten aufzeigen, wie die Bauern mit der Situation umgehen können. Die Milchquote wurde 1984 von der Europäischen Gemeinschaft eingeführt, um die Milchproduktion in den Mitgliedsstaaten zu beschränken.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Grusel-Shots und erster Abschied: Der achte Dschungel-Tag in Bildern

Grusel-Shots und erster Abschied: Der achte Dschungel-Tag in Bildern

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Meistgelesene Artikel

Bombe: Strecke Hamburg - Harburg wieder freigegeben 

Bombe: Strecke Hamburg - Harburg wieder freigegeben 

Bombe im Harburger Hafen entschärft 

Bombe im Harburger Hafen entschärft 

Schiffsführer bei Zusammenprall mit Brücke tödlich verletzt

Schiffsführer bei Zusammenprall mit Brücke tödlich verletzt

Drittes Elefantenbaby in Hannover geboren

Drittes Elefantenbaby in Hannover geboren

Kommentare