Wegen Fipronil-Skandal

Eier werden knapp - teurer werden sie aber erst 2018

+
Eier werden als Folge des Fipronil-Skandals knapp in Deutschland.

Osnabrück - Nach dem Fipronil-Skandal fehlen viele Eier auf dem deutschen Markt, weil die Niederlande als wichtigster Eier-Lieferant wegen der gesperrten Höfe Lieferschwierigkeiten haben.

Dennoch sind in Deutschland die Regale der Supermärkte gefüllt und die Preise stabil, wie Margit Beck von der Marktinfo Eier und Geflügel sagte. Sie rechne aber mit steigenden Verbraucherpreisen im kommenden Jahr, denn die Verhandlungen über die Lieferkontrakte fürs nächste Jahr stehen in den Startlöchern.

„Die Anbieter haben die Chance, einen etwas höheren Preis zu generieren“, sagte Beck. Der Einzelhandel dürfte das an die Endverbraucher weitergeben. Trotz der gestiegenen Großhandelspreise zahlen die Eierproduzenten in Deutschland im Moment drauf, denn sie müssen Eier aus dem Ausland für teureres Geld hinzukaufen, um ihre Verträge mit dem Einzelhandel zu erfüllen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Aus der Traum: DHB-Frauen bei Heim-WM ausgeschieden

Aus der Traum: DHB-Frauen bei Heim-WM ausgeschieden

Jerusalem-Streit löst Unruhen aus

Jerusalem-Streit löst Unruhen aus

Martfelder Weihnachtsmarkt in Schnee gehüllt

Martfelder Weihnachtsmarkt in Schnee gehüllt

20. Otterstedter Markt rund um den Kirchplatz

20. Otterstedter Markt rund um den Kirchplatz

Meistgelesene Artikel

Feuerwehr im Großeinsatz gegen Brand in Salzhemmendorf

Feuerwehr im Großeinsatz gegen Brand in Salzhemmendorf

Brand mit sieben Verletzten nach Explosion in Döner-Laden

Brand mit sieben Verletzten nach Explosion in Döner-Laden

Lastwagenfahrer übersieht Stauende: 52-jähriger Mann stirbt

Lastwagenfahrer übersieht Stauende: 52-jähriger Mann stirbt

Hannover: Paketauto sackt in Bürgersteig ein

Hannover: Paketauto sackt in Bürgersteig ein

Kommentare