Gastgewerbe in Schwierigkeiten

Wegen Corona-Testpflicht: Zu wenig Besucher in Außengastronomie in Niedersachsen

Die niedersächsische Regierung gibt Gastronomen und Hoteliers mehr Freiheiten zum Öffnen. Die Corona-Sorgen im Gastgewerbe sind damit jedoch noch nicht verschwunden.

Hannover - Nach der ersten Woche mit Teilöffnungen im Gastgewerbe haben Gastronomen und Hoteliers in Niedersachsen eine ernüchternde Zwischenbilanz gezogen. Wie aus einer Umfrage des Branchenverbandes Dehoga unter rund 1400 Betrieben hervorgeht, blieben die meisten Außenterrassen zur Bewirtung sowie viele Hotels für touristische Übernachtungen geschlossen. Als Gründe für die Nichtöffnungen wurden demnach fehlende Wirtschaftlichkeit, die verpflichtenden Tests auf das Coronavirus und eine ausbleibende Gästenachfrage angegeben, wie der Verband am Montag mitteilte.

In Niedersachsen dürfen die Außenbereiche im Gastgewerbe wieder geöffnet werden.

Der Umfrage zufolge öffneten im Gastgewerbe lediglich 31 Prozent der Restaurants und Cafés ihre Außengastronomie und nur ein Drittel der befragten Hotels und Pensionen begrüßten Gäste für touristische Übernachtungen. Bei den geöffneten Betrieben blieben zudem die Umsätze hinter den Erwartungen zurück: In der Gastronomie gaben etwa sechs von zehn der Betriebe an, dass die Umsatzerwartungen an den Tagen seit dem 10. Mai „bei Weitem nicht erfüllt“ wurden, bei den Übernachtungsbetrieben erklärten etwa acht von zehn Befragten, dass die Umsätze „weit schlechter“ als erwartet ausfielen.

Dehoga fordert keine Testpflicht für Außengastronomie

Angesichts der ernüchternden Bilanz fordert die Dehoga die sogenannte Landeskindregelung, wonach zunächst nur Niedersachsen im Bundesland Urlaub machen dürfen, sowie die Testpflicht für die Außengastronomie zu lockern. Zwar habe auch das mäßige Wetter die Außengastronomie eingeschränkt, die Testpflicht sei jedoch das „Hauptärgernis“, das viele Gäste von einem spontanen Besuch abhalte, teilte Dehoga-Präsident Detlef Schröder mit. „Fakt ist, die Testpflicht für die Außengastronomie muss mit der nächsten Verordnung fallen.“ * Kreiszeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © dpa/Frank Rumpenhorst

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Tränen bei Joker Gregoritsch: Österreich schreibt Geschichte

Tränen bei Joker Gregoritsch: Österreich schreibt Geschichte

EM-Drama in Kopenhagen: Dänen-Star Eriksen kollabiert

EM-Drama in Kopenhagen: Dänen-Star Eriksen kollabiert

Fußball-EM mit Show vor Italien-Türkei eröffnet

Fußball-EM mit Show vor Italien-Türkei eröffnet

Löw-Stars vor EM: Kroos-Warnung und Sorgen um Hofmann

Löw-Stars vor EM: Kroos-Warnung und Sorgen um Hofmann

Meistgelesene Artikel

Digitaler Impfpass startet: Wo es ihn gibt und wo noch nicht

Digitaler Impfpass startet: Wo es ihn gibt und wo noch nicht

Digitaler Impfpass startet: Wo es ihn gibt und wo noch nicht
Biontech und Moderna: Warum Nebenwirkungen bei der Zweitimpfung stärker sind

Biontech und Moderna: Warum Nebenwirkungen bei der Zweitimpfung stärker sind

Biontech und Moderna: Warum Nebenwirkungen bei der Zweitimpfung stärker sind
Section Control: Neue Blitzer für Hamburg und Niedersachsen

Section Control: Neue Blitzer für Hamburg und Niedersachsen

Section Control: Neue Blitzer für Hamburg und Niedersachsen
Corona-Inzidenz unter 10 in Niedersachsen – kommen jetzt weitere Lockerungen?

Corona-Inzidenz unter 10 in Niedersachsen – kommen jetzt weitere Lockerungen?

Corona-Inzidenz unter 10 in Niedersachsen – kommen jetzt weitere Lockerungen?

Kommentare