Kitesurfer demonstrieren in Cuxhaven für Erhalt ihres Revieres

+
Die Kite-Surfer wollen ihr Revier unbedingt behalten

Cuxhaven - Hunderte Wassersportler haben am Donnerstag in Cuxhaven für den Erhalt eines Kite-Reviers demonstriert. „Bei Ostwind kann man in der gesamten Region nur an der Kugelbake kiten“, sagte der Vorsitzende des Vereins Cuxkiters, Sebastian Schlagmann.

Kitesurfen ist eine relativ junge Sportart, dabei stehen die Sportler auf einem Surfbrett und lassen sich von einem Lenkdrachen über das Wasser ziehen.

Bislang gab es in Cuxhaven zwei Bereiche mit befristeten Ausnahmegenehmigungen für das Kiten im Wattenmeer: Vor Sahlenburg und im Bereich der Kugelbake. Die Nationalparkverwaltung reduzierte vor kurzem aber im niedersächsischen Wattenmeer aus Naturschutzgründen die gesamte Kite-Fläche, 14 Zonen wurden insgesamt genehmigt. Vor Cuxhaven wurde noch ein Revier erlaubt, die Kurverwaltung entschied sich für Sahlenburg. Dezernent Arndt Meyer-Vosgerau betonte, die Entscheidung sei unter fachlichen und rechtlichen Gesichtspunkten getroffen worden. „Wir haben entlang der Wurster Küste drei große Standorte.“

Kitesurfen ist grundsätzlich durch das Nationalparkgesetz im Wattenmeer verboten. „Drachen haben eine verscheuchende Wirkung auf Vögel“, sagte die Sprecherin der Nationalparkverwaltung, Imke Zwoch. Auch Robben könnten durch die für sie bedrohlich wirkenden Drachen erheblich gestört werden. Um einen Kompromiss zu finden zwischen den Interessen des Naturschutzes und des Tourismus würden jedoch befristete Ausnahmegenehmigungen in bestimmten Revieren erteilt.

Die Protestler möchten, dass beide bisherigen Abschnitte in Cuxhaven erhalten bleiben. „Wenn die Kugelbake wegfällt, ist das auch ein wirtschaftlicher Verlust für die Kitesurf-Schulen“, sagte Schlagmann. In sozialen Netzwerken formierte sich eine Protestbewegung mit bisher über 4600 Unterstützern. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Von Black Power bis George Floyd: Sport als politische Bühne

Von Black Power bis George Floyd: Sport als politische Bühne

Unterwegs mit einem abgespeckten Slim-Bike

Unterwegs mit einem abgespeckten Slim-Bike

Wolle, Wärme und Wandern im Sarntal

Wolle, Wärme und Wandern im Sarntal

Donald Trump fordert Gouverneure zum Durchgreifen auf

Donald Trump fordert Gouverneure zum Durchgreifen auf

Meistgelesene Artikel

Filmvergnügen in Corona-Zeiten: Autokinos in Niedersachsen im Überblick

Filmvergnügen in Corona-Zeiten: Autokinos in Niedersachsen im Überblick

Niedersachsen lockert Corona-Vorgaben für Restaurants, Cafés, Biergärten und Hotels

Niedersachsen lockert Corona-Vorgaben für Restaurants, Cafés, Biergärten und Hotels

Corona-Infektionen in Moormerland: Restaurant bleibt geschlossen

Corona-Infektionen in Moormerland: Restaurant bleibt geschlossen

Corona in Niedersachsen: Ausbruch in Göttingen könnte Ursprung in Shisha-Bar haben

Corona in Niedersachsen: Ausbruch in Göttingen könnte Ursprung in Shisha-Bar haben

Kommentare