Bis Weihnachten geschlossen

Wasserschaden in der Seehundstation 

Norden- Die Seehundstation in Norden-Norddeich muss voraussichtlich bis Weihnachten schließen - ausgerechnet wegen eines Wasserschadens.

In den Ausstellungsräumen der Station war ein Rohr gebrochen und hatte mehrere Wände durchnässt, wie der Leiter der Station, Peter Lienau, am Montag mitteilte. "Das Leck muss es schon seit einiger Zeit geben", sagte er. Rund 300 Quadratmeter Wandfläche seien betroffen. Nun beginnen die Sanierungs- und Trocknungsarbeiten. "Wir hoffen, dass alle Arbeiten bis zum zweiten Weihnachtsfeiertag abgeschlossen sind", sagte Lienau.

Die Station päppelt von ihren Eltern verlassene Seehundbabys, sogenannte Heuler, auf und entlässt sie anschließend wieder in die Freiheit. Derzeit betreuen die Tierpfleger 34 Jungtiere. Der Wasserschaden dürfte den Seehunden wohl gleichgültig sein.

dpa

Rubriklistenbild: © AP

Fünf Tote bei Zug-Inferno in Bulgarien

Fünf Tote bei Zug-Inferno in Bulgarien

Tanks explodiert: Fünf Tote bei Zug-Inferno

Tanks explodiert: Fünf Tote bei Zug-Inferno

Verdener Weihnachtszauber

Verdener Weihnachtszauber

Zehntausende durch Erdbeben in Indonesien obdachlos

Zehntausende durch Erdbeben in Indonesien obdachlos

Meistgelesene Artikel

Waschbären breiten sich in Niedersachsen immer mehr aus

Waschbären breiten sich in Niedersachsen immer mehr aus

17-jähriger Autofahrer tödlich verunglückt

17-jähriger Autofahrer tödlich verunglückt

68-Jähriger tot in brennender Wohnung gefunden

68-Jähriger tot in brennender Wohnung gefunden

Haus nach Gasexplosion einsturzgefährdet

Haus nach Gasexplosion einsturzgefährdet

Kommentare