In Niedersachsen

Waschbär breitet sich trotz Rekordabschuss weiter aus

Göttingen – Der Vormarsch des Waschbären in Niedersachsen ist offenbar nicht zu stoppen. Trotz eines Rekordabschusses breiten sich die ursprünglich aus Amerika stammenden Allesfresser immer weiter aus.

Im abgelaufenen Jagdjahr wurden nach Angaben der Landesjägerschaft insgesamt knapp 12.000 Tiere erlegt, rund 2.000 mehr als im Vorjahr und dreimal so viele wie 2008.

In den südlichen und östlichen Landesteilen sind Waschbären mittlerweile flächendeckend vertreten. Nur im Nordwesten Niedersachsens treten die Tiere derzeit noch vereinzelt auf. Die größte Strecke (2.199) gab es erneut im Landkreis Göttingen. Es folgen die Kreise Lüchow-Dannenberg (1.598), Northeim (1.279) und Holzminden (818). Die Abschusszahlen lassen laut Landesjägerschaft Rückschlüsse auf die Größe der Population zu.

Die weitere Vermehrung der Waschbären dürfte in diesen Wochen erneut stark voran schreiten. Momentan ist Hauptpaarungszeit. Im April werden die weiblichen Tiere dann jeweils bis zu zehn Junge auf die Welt bringen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Hoffnung auf Überlebende in Genua schwindet

Hoffnung auf Überlebende in Genua schwindet

Die Gärten von Marrakesch erkunden

Die Gärten von Marrakesch erkunden

Sieg gegen Real: Atlético Madrid holt UEFA-Supercup

Sieg gegen Real: Atlético Madrid holt UEFA-Supercup

Weiter Vermisste unter Trümmern in Genua

Weiter Vermisste unter Trümmern in Genua

Meistgelesene Artikel

Unwetter im Norden stört den Bahnverkehr und richtet Schäden an

Unwetter im Norden stört den Bahnverkehr und richtet Schäden an

Mann prahlt auf Party mit Pistole - Gäste flüchten, SEK rückt an

Mann prahlt auf Party mit Pistole - Gäste flüchten, SEK rückt an

Mann legt Führerschein-Theorieprüfung gegen Geld für andere ab

Mann legt Führerschein-Theorieprüfung gegen Geld für andere ab

Jugendherberge wegen Haschgebäck geräumt

Jugendherberge wegen Haschgebäck geräumt

Kommentare