Kitas bleiben ab Freitag zwei Wochen geschlossen

Ab Freitag sollen zahlreiche Kitas in Niedersachsen geschlossen werden.

Hannover - Jetzt machen die Gewerkschaften ernst: Ab Freitag sollen zahlreiche Kitas in Niedersachsen geschlossen werden – bis zu zwei Wochen lang.

Beim niedersächsischen Ableger der Kommunalgewerkschaft Komba, die zum Deutschen Beamtenbund (DBB) gehört, stimmten 92,8 Prozent der Mitglieder für einen Arbeitskampf, teilten die Arbeitnehmervertreter gestern mit.

Zu den betroffenen Kommunen gehören demnach Verden, Rotenburg, Peine, Braunschweig, Friesland, Göttingen, die Region Hannover und Lüneburg. Auch im Landkreis Diepholz treten einige Kitas und Krippen vom 8. bis zum 21. Mai in den Streik.

Wie viele Kinder von dem Streik betroffen sein werden, ist laut Komba-Sprecher Oliver Haupt unklar. Eltern müssten aber „mit massiven Einschränkungen rechnen“. In Peine würden zehn Einrichtungen bestreikt, in Hannover seien rund 30 Kitas zumindest zeitweise betroffen.

In der Landeshauptstadt soll es in Absprache mit Verdi 370 Notfallplätze geben, teilte die Stadt mit. Dies entspreche rund zehn Prozent der 3 681 Betreuungsplätze in den 40 städtischen Kindertagesstätten.

Ob es in ganz Deutschland zu Streiks in Kindertagesstätten kommen wird, hängt vom Ergebnis der Urabstimmung der drei beteiligten Arbeitnehmervertreter Verdi, Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) und DBB ab. Mindestens 75 Prozent der Mitglieder müssten für den Arbeitskampf votieren.

Die Gewerkschaften hatten nach fünf Runden die Tarifverhandlungen für die bundesweit gut 240 000 Erzieher und Sozialarbeiter in kommunalen Einrichtungen für gescheitert erklärt. Verdi, GEW und DBB fordern eine finanzielle Aufwertung der Sozial- und Erziehungsberufe unter anderem durch eine höhere Eingruppierung.

Das würde im Durchschnitt zu Einkommensverbesserungen von rund zehn Prozent führen. Die Forderungen würden Kommunen in Deutschland mit mehr als einer Milliarde Euro zusätzlich belasten. Die Arbeitgeber halten das für nicht bezahlbar. 

 dpa/guf

Team Trump: Das Kabinett des künftigen US-Präsidenten

Team Trump: Das Kabinett des künftigen US-Präsidenten

Grande Dame des Liberalismus: Hildegard Hamm-Brücher ist tot

Grande Dame des Liberalismus: Hildegard Hamm-Brücher ist tot

Weihnachtskonzert des Rotenburger Ratsgymnasiums

Weihnachtskonzert des Rotenburger Ratsgymnasiums

Verden: Tanz macht Schule 

Verden: Tanz macht Schule 

Meistgelesene Artikel

Waschbären breiten sich in Niedersachsen immer mehr aus

Waschbären breiten sich in Niedersachsen immer mehr aus

17-jähriger Autofahrer tödlich verunglückt

17-jähriger Autofahrer tödlich verunglückt

68-Jähriger tot in brennender Wohnung gefunden

68-Jähriger tot in brennender Wohnung gefunden

Haus nach Gasexplosion einsturzgefährdet

Haus nach Gasexplosion einsturzgefährdet

Kommentare