Wale von Wangerooge in Wilhelmshaven an Land gehievt

+
Der zweite der beiden Pottwale, die vor ein paar Tagen auf der ostfriesischen Insel Wangerooge strandeten, wird mit einem Autokran aus der Nordsee ebenfalls auf die Pier des JadeWeserPorts in Wilhelmshaven gehievt.

Wilhelmshaven - Die beiden vor Wangerooge vereendeten Pottwale sind auf dem Hafengelände des JadeWeserPorts in Wilhelmshaven. Dort sollen sie im Laufe des Tages zerlegt werden.

Die beiden toten Pottwale von der ostfriesischen Insel Wangerooge sind am JadeWeserPort in Wilhelmshaven mit einem Schwerlastkran an Land gehievt worden. Dort wurden die Kadaver am späten Freitagabend zunächst in riesige Wannen gelegt. Die Vorrichtungen dienen dazu, die Körperflüssigkeiten aufzufangen. Am Samstag sollten die Wale zerlegt werden. Die niedersächsische Umweltstaatssekretärin Almut Kottwitz lobte den schnellen Fortgang der Vorbereitungen. Dies sei schon etwas Besonderes, sagte sie in der Nacht dem TV-Sender N24.

Die Tiere waren vor einer Woche am Ostzipfel der Insel Wangerooge angeschwemmt worden. Insgesamt verendeten in den vergangenen Tagen in Deutschland und den Niederlanden jeweils sechs Pottwale. dpa

Wie Jäger mit Drohnen Rehkitze vor dem sicheren Tod retten

Wie Jäger mit Drohnen Rehkitze vor dem sicheren Tod retten

Udo Lindenberg in der Bremer Stadthalle

Udo Lindenberg in der Bremer Stadthalle

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Meistgelesene Artikel

Streifenwagen der Bereitschaftspolizei beschossen

Streifenwagen der Bereitschaftspolizei beschossen

Frau hinter Auto hergeschleift - Mann gesteht „grauenvolle Tat“

Frau hinter Auto hergeschleift - Mann gesteht „grauenvolle Tat“

„Ich bin kein Sklave“ - Am Auto gezogene Frau schildert Martyrium

„Ich bin kein Sklave“ - Am Auto gezogene Frau schildert Martyrium

Motorradfahrer stürzt in Kurve und wird tödlich verletzt

Motorradfahrer stürzt in Kurve und wird tödlich verletzt

Kommentare