Waldbrandgefahr in Niedersachsen steigt weiter

Hannover - Die Waldbrandgefahr in Niedersachsen ist aufgrund des anhaltend warmen und trockenen Wetters weiter gestiegen.

In weiten Teilen des Landes galten am Pfingstwochenende die höchsten Warnstufen. Besonders in der Lüneburger Heide gilt die Gefahrenstufe fünf auf dem Waldbrandgefahrenindex. In den Kreisen Goslar, Harz und Osterode am Harz liegt die Warnstufe mittlerweile bei Stufe drei, sagte Friedhart Knolle vom Nationalpark Harz am Montag. Die Wanderer und Ausflügler werden unter anderem gebeten, kein offenes Feuer im oder am Wald zu machen. Grillen darf man nur auf den freigegebenen Grillplätzen. Außerdem gilt bis zum 31. Oktober in Niedersachsen ein absolutes Rauchverbot in Wäldern, Heide- und Moorgebieten. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Fotostrecke: Erstes Werder-Training in der Coronavirus-Krise

Fotostrecke: Erstes Werder-Training in der Coronavirus-Krise

Autos, Bier und Zigarren - Wer "Corona" alles im Namen trägt

Autos, Bier und Zigarren - Wer "Corona" alles im Namen trägt

Auto fahren in Corona-Zeiten

Auto fahren in Corona-Zeiten

So motzen Sie Ihr Fahrrad auf

So motzen Sie Ihr Fahrrad auf

Meistgelesene Artikel

Vollsperrung auf der A1: Lastwagen kippt zwischen Ahlhorner Heide und Wildeshausen um

Vollsperrung auf der A1: Lastwagen kippt zwischen Ahlhorner Heide und Wildeshausen um

Shopping in der Corona-Krise: Baumärkte in Niedersachsen wieder geöffnet

Shopping in der Corona-Krise: Baumärkte in Niedersachsen wieder geöffnet

Corona-Krise an der Nordsee: Ist an Ostern ein Strandspaziergang erlaubt?

Corona-Krise an der Nordsee: Ist an Ostern ein Strandspaziergang erlaubt?

Ehepaar brutal überfallen und gefesselt: Polizei fasst Einbrecher

Ehepaar brutal überfallen und gefesselt: Polizei fasst Einbrecher

Kommentare