Riesiges Waffenlager: Schwerkrimineller vor Gericht

+
Der Angeklagte sitzt in einem Gerichtssaal des Landgerichts in Hannover (Niedersachsen). Der Mann soll in zwei Wohnungen jeweils ein Waffenlager eingerichtet haben.

Hannover  - Nach einem riesigen Waffenfund in zwei Privatwohnungen in Hannover muss sich seit Dienstag ein 69 Jahre alter Schwerkrimineller vor dem Landgericht verantworten.

Die Anklage legt dem vielfach vorbestraften Mann einen Verstoß gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz zur Last. Durch Zufall stießen Fahnder in den Wohnungen auf 142 Pistolen, 29 Maschinenpistolen, 28 Revolver, 2 Maschinengewehre, 11 Handgranaten, 2 Minen und eine Panzerfaust. Zu Prozessbeginn verweigerte der Angeklagte die Aussage. Unter anderem wegen einer Einbruchserie mit Millionenbeute saß der Mann insgesamt 20 Jahre in Haft, danach war es ruhig um ihn.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

London will europäischen Schutz für Schiffe in Golfregion

London will europäischen Schutz für Schiffe in Golfregion

Schützenfest in Twistringen am Montag

Schützenfest in Twistringen am Montag

Schützenfest in Stedorf

Schützenfest in Stedorf

Hitzewelle: 14 Tricks, wie Sie im Büro weniger schwitzen

Hitzewelle: 14 Tricks, wie Sie im Büro weniger schwitzen

Meistgelesene Artikel

Polizist hat 14-Jährige sexuell missbraucht - Opfer erhält 1500 Euro

Polizist hat 14-Jährige sexuell missbraucht - Opfer erhält 1500 Euro

Bis zu 38 Grad: Hitzewelle rollt auf Niedersachsen zu

Bis zu 38 Grad: Hitzewelle rollt auf Niedersachsen zu

„Bedingt freiwillig“ im Knast: Ehemalige Häftlinge lassen sich wieder einsperren

„Bedingt freiwillig“ im Knast: Ehemalige Häftlinge lassen sich wieder einsperren

Serengeti-Park bei Nacht: Wenn Tiere nur scheinbar schlafen

Serengeti-Park bei Nacht: Wenn Tiere nur scheinbar schlafen

Kommentare