Auch Greenpeace mit dabei

Vor den Toren Hamburgs: Smart City – hier entsteht eine CO2-neutrale Siedlung

In Harsefeld unweit von Hamburg entsteht eine Siedlung – die sogenannte „Smart City“. Leben und Wohnen sollen damit umweltfreundlicher gemacht werden.

Harsefeld – Im niedersächsischen Harsefeld im Landkreis Stade in der Nähe von Hamburg* soll eine sogenannte Smart City entstehen. Insgesamt bekommt die Gemeinde im südlichen Teil der Stader Geest 19 Einfamilienhäuser, die in der Bau- und der Betriebsphase CO2-neutral sein sollen. Die Viebrockhaus AG baut pro Jahr bundesweit rund 1000 Gebäude dieser Art, zudem würden für jedes Haus 150 Quadratmeter Regenwald für die kommenden 50 Jahre geschützt werden. An dem Projekt ist auch die Umweltorganisation Greenpeace beteiligt.

GemeindeHarsefeld
Einwohner22.607
Fläche165,54 km2
LandkreisStade

Regenwaldschutz dank Smart City: Besitzer erhalten Zertifikat

Für den Regenwaldschutz, der im Bau eines Hauses einer Smart City inklusive sei, würden die Besitzerinnen und Besitzer der Häuser ein Zertifikat erhalten. Der Schutz sei essenziell für das Projekt: „Damit lässt sich das freigesetzte CO2 bei der Herstellung eines Hauses mehr als ausgleichen“, sagt Wolfgang Werner, Vorstand der Viebrockhaus AG.

Die Smart City von Viebrockhaus, die im niedersächsischen Harsefeld entstehen soll.

Doch das scheint nur die Grundlage zu sein, auch im Bau und Betrieb der Häuser selbst, lassen sich klimaschonende Methoden erkennen. „Die besonders energiesparenden Häuser sind miteinander vernetzt, werden mit einer Wärmepumpe beheizt und mit vor Ort produzierter Sonnenenergie möglichst autark versorgt“, erklärt Elena Paul, die Projektleiterin der Smart City. „Seit 2007 bieten wir keine Häuser mehr an, die mit Öl oder Gas beheizt werden“, beschreibt Werner.

Smart City: Fertigstellung für April 2023 geplant

Bis Ende April 2023 soll die Smart City fertiggestellt sein. Die Viebrockhaus AG arbeitet dabei auch mit Greenpeace und der Gesellschaft für innovatives Bauen zusammen. „Von recycelten Baustoffen bis hin zu begrünten Schrägdächern ist hier alles berücksichtigt, was nachhaltiges und klimaneutrales Bauen heute leisten kann.“

Mit unserem Newsletter verpassen Sie nichts mehr aus ihrer Umgebung, Deutschland und der Welt – jetzt kostenlos anmelden!

Das zeige sich auch in den Materialien. Die Steine für den Bau würden von einem regionalen Hersteller kommen, die Baustoffe seien ein Mix aus neuen und gebrauchten Steinen. Die bereits älteren Steine seien Teil des Nachhaltigkeitskonzept, doch auch die Neuen spielen dabei eine Rolle: „Sie sind luftgetrocknet, und für den Brennprozess werden Kirschkerne statt Gas verwendet, ein Abfallprodukt der Marmeladenindustrie“, so Paul und ergänzt: „Durch die Kombination verschiedener Maßnahmen konnten wir beispielsweise die CO2-Emission unseres Betons um die Hälfte verringern.“
Das könnte Sie auch interessieren: Klimawandel in Deutschland: Mehr Windräder in Betrieb genommen*.

Zielgruppe der Viebrockhaus AG sind Mitarbeiter selbst

Zielgruppe für die Smart City sind in erster Linie die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter selbst: „Wir bieten die Häuser vorzugsweise unseren Mitarbeitern für zehn Jahre zum Mietkauf an“, erklärt Werner. Damit wolle man das Personal an die Firma binden, um die Zukunft der Häuser weiter mitzugestalten und voranzutreiben. Anschließend könnten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die Häuser zum Preis von heute kaufen. * kreiszeitung.de und 24hamburg.de sind Angebote von IPPEN.MEDIA

Rubriklistenbild: © viebrockhaus.de

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Sechs Monate Audible inkl. Gratis-Hörbücher für monatlich 4,95 Euro statt 9,95 Euro

Sechs Monate Audible inkl. Gratis-Hörbücher für monatlich 4,95 Euro statt 9,95 Euro

Das sind die Minister und Ministerinnen der Ampel-Koalition

Das sind die Minister und Ministerinnen der Ampel-Koalition

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Meistgelesene Artikel

Neue Corona-Verordnung: Das ändert sich wohl in Niedersachsen

Neue Corona-Verordnung: Das ändert sich wohl in Niedersachsen

Neue Corona-Verordnung: Das ändert sich wohl in Niedersachsen
Corona-Warnstufe 3: Niedersachsen macht Weg für „echten Eskalationsfall“ frei

Corona-Warnstufe 3: Niedersachsen macht Weg für „echten Eskalationsfall“ frei

Corona-Warnstufe 3: Niedersachsen macht Weg für „echten Eskalationsfall“ frei
Corona in Niedersachsen: Omikron und über 500 Tote verunsichern aktuell

Corona in Niedersachsen: Omikron und über 500 Tote verunsichern aktuell

Corona in Niedersachsen: Omikron und über 500 Tote verunsichern aktuell
Todkranker Mann stirbt erst, als er neues Zuhause für geliebten Hund findet

Todkranker Mann stirbt erst, als er neues Zuhause für geliebten Hund findet

Todkranker Mann stirbt erst, als er neues Zuhause für geliebten Hund findet

Kommentare