Auf nasser Fahrbahn ins Schleudern geraten

Vier Verletzte bei schwerem Unfall auf der A7

Hildesheim - Auf der Autobahn 7 bei Hildesheim sind bei einem schweren Unfall auf regennasser Fahrbahn vier Menschen schwer verletzt worden, darunter ein Kind.

Ein 36-Jähriger war in der Nacht zu Sonntag mit seinem Auto aufgrund zu hoher Geschwindigkeit auf der nassen Fahrbahn ins Schleudern geraten. Wie die Polizei mitteilte, prallte der Wagen gegen eine Betonschutzwand, von dort gegen ein anderes Fahrzeug und blieb dann auf der Fahrbahn stehen. 

Eine 44-Jährige raste mit ihrem Auto in den stehenden Wagen, Die 44-Jährige, der 36-Jährige sowie seine 28 und vier Jahre alten Mitfahrerinnen kamen schwer verletzt in eine Klinik. Die Fahrbahn Richtung Hannover war für rund zwei Stunden voll gesperrt. Die Aufräumarbeiten dauerten weitere drei Stunden. Zwischenzeitlich bildete sich ein 10 Kilometer langer Stau.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Werder-Ankunft in Köln

Werder-Ankunft in Köln

Meistgelesene Artikel

Landtagswahl 2017 - Vorstellung der Parteien

Landtagswahl 2017 - Vorstellung der Parteien

Mann sticht im Streit auf 40-Jährigen ein - Festnahme

Mann sticht im Streit auf 40-Jährigen ein - Festnahme

Motorradfahrer stirbt bei Zusammenstoß

Motorradfahrer stirbt bei Zusammenstoß

SPD siegt und steht vor schwierigen Koalitionsgesprächen

SPD siegt und steht vor schwierigen Koalitionsgesprächen

Kommentare