Cuxland

Vier Schwerverletzte im Cuxland: Betrunkener Autofahrer rast in Gegenverkehr

Verunfallte Fahrzeuge stehen auf der Landstraße L128 im Landkreis Cuxhaven
+
Bei einem Verkehrsunfall im Landkreis Cuxhaven sind am Mittwochabend vier Personen schwer verletzt worden. Ein betrunkener Autofahrer war auf einer Landstraße in den Gegenverkehr geraten.

Bei einem schweren Unfall im Landkreis Cuxhaven sind Mittwochabend vier Menschen schwer verletzt worden. Der Unfallverursacher raste betrunken in den Gegenverkehr.

Cuxhaven – Bei einem Unfall auf der L128 in Hainmühlen (Stadt Geestland, Landkreis Cuxhaven) sind am Mittwochabend, 3. November 2021, vier Menschen schwer verletzt worden. Wie die Polizei mitteilt, war ein 39-jähriger Mann mit seinem Wagen auf die Gegenfahrbahn geraten und kollidierte mit zwei anderen Autos. Der Unfallverursacher sowie drei Insassen der anderen Autos wurden ins Krankenhaus eingeliefert. Laut Polizeibericht war der Unfallverursacher stark betrunken.

Stadt in Niedersachsen:Geestland
Fläche:356,56
Einwohner:30.966 (Stand: 31. Dezember 2020)
Vorwahl:04704
Bürgermeister:Thorsten Krüger (SPD)

Wie es heißt, ereignete sich der Unfall gegen 18:00 Uhr auf der Landstraße L128 in Höhe des Golfplatzes in Hainmühlen. Dabei sei ein 39-jähriger Geestländer mit seinem BMW X3 samt Anhänger in Richtung Bad Bederkesa unterwegs gewesen, als er in den Gegenverkehr geriet.

Betrunkener Autofahrer rast im Cuxland in Gegenverkehr: Vier Personen schwer verletzt im Krankenhaus

Dabei kollidierte der Mann mit einer entgegenkommenden Mercedes-E-Klasse und drängte das Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn ab. Dort prallte der Mercedes frontal gegen einen Baum. Danach kam es zu einer zweiten folgenschweren Kollision mit einem VW-Transporter.

Dessen Fahrer konnte nicht mehr ausweichen und stieß ebenfalls mit dem Gespann des 39-Jährigen zusammen. Der Transporter wurde dabei quer über die gesamte Fahrbahn geschleudert und kam schließlich auf einer Schutzplanke zum Stehen. Der BMW blieb schwer beschädigt auf der Fahrbahn stehen, nachdem der Anhänger durch die Kollisionen abgerissen und ebenfalls gegen einen Baum geprallt war.

Bei dem Unfall wurden vier Personen schwer verletzt. Es handelt sich hierbei um die 77-jährige Beifahrerin des Mercedes, den Fahrer des VW-Transporters sowie dessen 43-jährige Mitfahrerin und den Unfallverursacher. Nur der Mercedes-Fahrer blieb unverletzt.

Betrunkener Autofahrer rast im Cuxland in Gegenverkehr: Alkoholtest misst Wert von 1,6 Promille

Die verletzten Personen wurden in umliegende Krankenhäuser eingeliefert. Alle beteiligten Fahrzeuge sind völlig zerstört. Zur Höhe des Sachschadens konnte durch die Polizei bislang noch keine Auskunft erteilt werden. Die Straße musste bis in die späten Abendstunden gesperrt bleiben. Beim Unfallverursacher wurde ein Alkoholwert von etwa 1,6 Promille festgestellt. Der Führerschein wurde sichergestellt und eine Blutprobe entnommen.

Weitere Polizeimeldungen aus Niedersachsen: Bei einem Unfall auf der Autobahn A1 bei Ahlhorn ist am Mittwochabend ein Sattelschlepper verunglückt. Der mit Blumen beladene LKW verursachte einen Schaden von rund 100.000 Euro und eine stundenlange Autobahnsperrung. * kreiszeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Sechs Monate Audible inkl. Gratis-Hörbücher für monatlich 4,95 Euro statt 9,95 Euro

Sechs Monate Audible inkl. Gratis-Hörbücher für monatlich 4,95 Euro statt 9,95 Euro

Das sind die Minister und Ministerinnen der Ampel-Koalition

Das sind die Minister und Ministerinnen der Ampel-Koalition

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Meistgelesene Artikel

Neue Corona-Verordnung: Das ändert sich wohl in Niedersachsen

Neue Corona-Verordnung: Das ändert sich wohl in Niedersachsen

Neue Corona-Verordnung: Das ändert sich wohl in Niedersachsen
Corona-Warnstufe 3: Niedersachsen macht Weg für „echten Eskalationsfall“ frei

Corona-Warnstufe 3: Niedersachsen macht Weg für „echten Eskalationsfall“ frei

Corona-Warnstufe 3: Niedersachsen macht Weg für „echten Eskalationsfall“ frei
Corona in Niedersachsen: Omikron und über 500 Tote verunsichern aktuell

Corona in Niedersachsen: Omikron und über 500 Tote verunsichern aktuell

Corona in Niedersachsen: Omikron und über 500 Tote verunsichern aktuell
Todkranker Mann stirbt erst, als er neues Zuhause für geliebten Hund findet

Todkranker Mann stirbt erst, als er neues Zuhause für geliebten Hund findet

Todkranker Mann stirbt erst, als er neues Zuhause für geliebten Hund findet

Kommentare