Viele Probleme erschweren Zugang von Flüchtlingen in Arbeitsmarkt

Hannover - Trotz spezieller Integrationsprojekte ist die Eingliederung von Flüchtlingen in den Arbeitsmarkt äußerst schwierig. „Man braucht einen langen Atem“, sagte Klaus Oks, Mitglied der Geschäftsführung der Regionaldirektion Niedersachsen-Bremen, am Dienstag in Hannover.

Auch wenn es theoretisch möglich wäre, Flüchtlinge innerhalb von drei Monaten in Arbeit zu bringen, sei dies nach wie vor praktisch sehr unwahrscheinlich. Die größte Hürde seien dabei mangelhafte Sprachkenntnisse, aber auch fehlende Zeugnisse sowie Unterlagen und Anlaufschwierigkeiten bei der Zusammenarbeit mit dem Bundesamt für Migration und Flüchtlinge sorgten für Probleme.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Zehn Dinge, die Sie im Bewerbungsgespräch sofort disqualifizieren

Zehn Dinge, die Sie im Bewerbungsgespräch sofort disqualifizieren

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Artistisches Abschlusstraining

Artistisches Abschlusstraining

Meistgelesene Artikel

Landtagswahl 2017 - Vorstellung der Parteien

Landtagswahl 2017 - Vorstellung der Parteien

Mann sticht im Streit auf 40-Jährigen ein - Festnahme

Mann sticht im Streit auf 40-Jährigen ein - Festnahme

Motorradfahrer stirbt bei Zusammenstoß

Motorradfahrer stirbt bei Zusammenstoß

SPD siegt und steht vor schwierigen Koalitionsgesprächen

SPD siegt und steht vor schwierigen Koalitionsgesprächen

Kommentare