Versuchter Totschlag - 20-Jähriger in Untersuchungshaft

Braunschweig - Brutale Szenen in Braunschweiger Punkszene: Wegen versuchten Totschlags sitzt ein 20-Jähriger in Untersuchungshaft.

Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, hatte der Mann aus Wolfenbüttel am späten Freitagabend einen 19-Jährigen vor den Braunschweiger Schloss-Arkaden von einer Treppe gestoßen. Der jüngere Mann stürzte daraufhin und blieb benommen liegen. Dann sprang der 20-Jährige gezielt auf den Kopf des 19-Jährigen. Das Opfer erlitt bei den Tritten schwere und zunächst lebensgefährliche Gesichtsverletzungen. Zeugen verhinderten eine weitere Eskalation. Der 20-Jährige wurde festgenommen. Seit Samstag sitzt er in Untersuchungshaft. Die beiden Punks waren der Polizei zufolge betrunken gewesen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Impressionen vom Bremer Freimarkt 2021

Impressionen vom Bremer Freimarkt 2021

Dampftag im Kreismuseum

Dampftag im Kreismuseum

Sauberhafte Zeiten: Vorwerk-Aktionssets mit gratis Extra sichern

Sauberhafte Zeiten: Vorwerk-Aktionssets mit gratis Extra sichern

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Meistgelesene Artikel

E-Auto brennt ab – Fahrer soll General Motors 12.000 Euro zahlen

E-Auto brennt ab – Fahrer soll General Motors 12.000 Euro zahlen

E-Auto brennt ab – Fahrer soll General Motors 12.000 Euro zahlen
Obszöne Rutsche auf Kinderspielplatz entsetzt: „Da fällt einem nix mehr ein“

Obszöne Rutsche auf Kinderspielplatz entsetzt: „Da fällt einem nix mehr ein“

Obszöne Rutsche auf Kinderspielplatz entsetzt: „Da fällt einem nix mehr ein“
Aktuelle Corona-Regeln für Niedersachsen: 2G, 3G und das mögliche Ende des Ausnahmezustands

Aktuelle Corona-Regeln für Niedersachsen: 2G, 3G und das mögliche Ende des Ausnahmezustands

Aktuelle Corona-Regeln für Niedersachsen: 2G, 3G und das mögliche Ende des Ausnahmezustands
„Traumatisiert“: Veganerin klagt KFC an – weil sie Fleisch gegessen hat

„Traumatisiert“: Veganerin klagt KFC an – weil sie Fleisch gegessen hat

„Traumatisiert“: Veganerin klagt KFC an – weil sie Fleisch gegessen hat

Kommentare