45-jähriges Opfer lebensgefährlich verletzt

Versuchter Mord: Haftbefehl gegen 23-Jährigen

Brake - Ein 23-jähriger Mann ist dringend tatverdächtig, im Februar einen 45-Jährigen lebensgefährlich verletzt zu haben. Nachdem der Führerschein des Opfers von Unbekannten zum Fundamt gesendet worden war, startete die Polizei einen Zeugenaufruf.

Der 45-Jährige wurde im Februar mit lebensgefährlichen Verletzungen in seiner Wohnung gefunden. Die eingegangenen Hinweise und Ermittlungen der Sonderkommission ergaben, dass der 23-jährige Tatverdächtige bereits aufgrund mehrerer Gewalttaten in Untersuchungshaft sitzt. Zudem soll der mutmaßliche Täter mehrere Gegenstände bei sich getragen haben, die im Haus des 45-jährigen Opfers gestohlen worden waren. Das Amtsgericht Oldenburg erließ einen Haftbefehl aufgrund des dringenden Tatverdachts des versuchten Mordes, des schweren Raubes und der gefährlichen Körperverletzung. Der Verletzte befindet sich weiterhin in stationärer Behandlung und ist nicht vernehmungsfähig.

Rubriklistenbild: © dpa

Autostudien mit nachwachsenden Rohstoffen

Autostudien mit nachwachsenden Rohstoffen

Honey als Känguru, Kakerlakenregen und viele Tränen: Tag elf im Dschungelcamp

Honey als Känguru, Kakerlakenregen und viele Tränen: Tag elf im Dschungelcamp

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Meistgelesene Artikel

Bombe im Harburger Hafen entschärft 

Bombe im Harburger Hafen entschärft 

Schiffsführer bei Zusammenprall mit Brücke tödlich verletzt

Schiffsführer bei Zusammenprall mit Brücke tödlich verletzt

Taxifahrer stirbt nach Unfall 

Taxifahrer stirbt nach Unfall 

Drittes Elefantenbaby in Hannover geboren

Drittes Elefantenbaby in Hannover geboren

Kommentare