45-jähriges Opfer lebensgefährlich verletzt

Versuchter Mord: Haftbefehl gegen 23-Jährigen

Brake - Ein 23-jähriger Mann ist dringend tatverdächtig, im Februar einen 45-Jährigen lebensgefährlich verletzt zu haben. Nachdem der Führerschein des Opfers von Unbekannten zum Fundamt gesendet worden war, startete die Polizei einen Zeugenaufruf.

Der 45-Jährige wurde im Februar mit lebensgefährlichen Verletzungen in seiner Wohnung gefunden. Die eingegangenen Hinweise und Ermittlungen der Sonderkommission ergaben, dass der 23-jährige Tatverdächtige bereits aufgrund mehrerer Gewalttaten in Untersuchungshaft sitzt. Zudem soll der mutmaßliche Täter mehrere Gegenstände bei sich getragen haben, die im Haus des 45-jährigen Opfers gestohlen worden waren. Das Amtsgericht Oldenburg erließ einen Haftbefehl aufgrund des dringenden Tatverdachts des versuchten Mordes, des schweren Raubes und der gefährlichen Körperverletzung. Der Verletzte befindet sich weiterhin in stationärer Behandlung und ist nicht vernehmungsfähig.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Werder-Ankunft in Köln

Werder-Ankunft in Köln

Meistgelesene Artikel

Landtagswahl 2017 - Vorstellung der Parteien

Landtagswahl 2017 - Vorstellung der Parteien

Mann sticht im Streit auf 40-Jährigen ein - Festnahme

Mann sticht im Streit auf 40-Jährigen ein - Festnahme

Motorradfahrer stirbt bei Zusammenstoß

Motorradfahrer stirbt bei Zusammenstoß

Ärztehaus nach Feuer vorerst nicht nutzbar

Ärztehaus nach Feuer vorerst nicht nutzbar

Kommentare