Neue Suche nach Mutter und Tochter aus Drage ohne Ergebnis

Winsen/Drage - Rund drei Monate nach dem Verschwinden einer Familie aus Drage (Kreis Harburg) hat eine neue Suche keine Hinweise auf den Verbleib der vermissten Frau und ihrer Tochter gebracht. Taucher suchten am Montag die Elbe im Winsener Ortsteil Hoopte ab.

Auch Leichenspürhunde und Boote kamen zumEinsatz. „Es ist nichts gefunden worden“, sagte ein Polizeisprecher am Dienstag. Eine weitere Suchaktion sei zunächst nicht geplant. Ob die Beamten mit dem Einsatz am Montag einer alten oder einer neuen Spur folgten, wollte der Sprecher nicht sagen. Die dreiköpfige Familie aus Drage war Ende Juli spurlos verschwunden. Der 41-jährige Vater wurde am 31. Juli tot aus der Elbe geborgen. Die Polizei geht von einem Familiendrama aus. Eine dreiköpfige Sonderkommission ist mit dem Fall betraut. Zwischenzeitlich hatte die Polizei 25 Ermittler auf den Fall angesetzt. Das Verschwinden von Mutter (43) und Tochter (12) war Thema in der ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY ... ungelöst“. Eine Zeugin hatte sich gemeldet, woraufhin im August ein See bei Buchholz ins Visier der Polizei geriet. Die Suche in dem See hatte die Polizei am 20. August eingestellt. dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Bilder der Relegation: Knapper Wolfsburg-Sieg über Braunschweig

Bilder der Relegation: Knapper Wolfsburg-Sieg über Braunschweig

Leaks nach Manchester-Anschlag: Trump verspricht Aufklärung

Leaks nach Manchester-Anschlag: Trump verspricht Aufklärung

„Hoya ist mobil“ 2017

„Hoya ist mobil“ 2017

Treckertreffen in Dreeke

Treckertreffen in Dreeke

Meistgelesene Artikel

Streifenwagen der Bereitschaftspolizei beschossen

Streifenwagen der Bereitschaftspolizei beschossen

Frau hinter Auto hergeschleift - Mann gesteht „grauenvolle Tat“

Frau hinter Auto hergeschleift - Mann gesteht „grauenvolle Tat“

„Ich bin kein Sklave“ - Am Auto gezogene Frau schildert Martyrium

„Ich bin kein Sklave“ - Am Auto gezogene Frau schildert Martyrium

Kühlschrank fängt Feuer

Kühlschrank fängt Feuer

Kommentare