Zeugen finden Blutspuren 

Schwer verletzter Mann läuft einen Tag lang mit blutender Wunde herum

Nordenham - Einen Tag lang ist ein schwer verletzter 68-Jähriger in Nordenham im Landkreis Wesermarsch mit einer blutenden Kopfwunde herumgelaufen.

Auf die Idee, ein Krankenhaus aufzusuchen, kam er dabei nicht. Zeugen waren am Donnerstag Blutspuren im Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses aufgefallen, wie die Polizei mitteilte. Die alarmierten Polizisten fanden den Schwerverletzten dort in der Wohnung seiner 96 Jahre alten Lebensgefährtin. Er kam sofort in ein Krankenhaus.

"Die Situation war sehr verwirrend", sagte eine Sprecherin der Polizei. Die Verletzung hatte sich der Mann am Mittwoch zugezogen. Wie es dazu kam, war zunächst unklar. Lebensgefahr bestand nicht.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Ein Toter und 15 Verletzte nach Explosion in Wohnblock

Ein Toter und 15 Verletzte nach Explosion in Wohnblock

Selbstversuch: Reporterin fällt ihre erste Buche

Selbstversuch: Reporterin fällt ihre erste Buche

Verabschiedung des Verdener Redaktionsleiters Volkmar Koy in den Ruhestand

Verabschiedung des Verdener Redaktionsleiters Volkmar Koy in den Ruhestand

Wie werde ich Reifenmechaniker/in?

Wie werde ich Reifenmechaniker/in?

Meistgelesene Artikel

Unter Korruptionsverdacht: Oligarch aus der Ukraine in Achim festgenommen

Unter Korruptionsverdacht: Oligarch aus der Ukraine in Achim festgenommen

„Begeisterung der Mutter hält sich in Grenzen“: 14-Jähriger fährt 260 Kilometer mit dem Auto

„Begeisterung der Mutter hält sich in Grenzen“: 14-Jähriger fährt 260 Kilometer mit dem Auto

Nach Listerien-Befall: Staatsanwaltschaft durchsucht Betriebe von Fleisch-Krone-Feinkost

Nach Listerien-Befall: Staatsanwaltschaft durchsucht Betriebe von Fleisch-Krone-Feinkost

Unfall auf der A1 bei Stuhr: Lastwagen rast in Stauende und hinterlässt Trümmerfeld

Unfall auf der A1 bei Stuhr: Lastwagen rast in Stauende und hinterlässt Trümmerfeld

Kommentare