Mehrere Blechschäden

Verletzte bei Glätteunfällen in Niedersachsen

Hannover - Auf glatten Straßen in Niedersachsen hat es in der Nacht auf Mittwoch zahlreiche Unfälle gegeben.

In Bersenbrück (Landkreis Osnabrück) kam eine Autofahrerin am Morgen von der Fahrbahn ab und wurde in einen Graben geschleudert, wie eine Polizeisprecherin sagte. Die Frau wurde schwer verletzt. Insgesamt gab es im Raum Osnabrück seit dem Dienstagabend 15 weitere Unfälle mit insgesamt sechs Verletzten.

In Salzbergen (Landkreis Emsland) kippte am Morgen der Anhänger eines Transporters mit 100 Schweinen um. Mindestens 18 Tiere verendeten. Auf der Autobahn 28 kamen bei Hagelschauern im Landkreis Ammerland in der Nacht acht Autos und ein Sattelzug ins Schleudern. Zwei Menschen wurden verletzt.

Die Polizeidirektion Braunschweig zählte in ihrem Bereich bis zum Morgen 25 Unfälle. Verletzt wurde niemand. Zu insgesamt 15 Unfällen kam es in Bremen, im Raum Oldenburg und im Landkreis Cuxhaven. Auch hier blieb es bei Blechschäden. 

Auch auf der Autobahn 28 kam es zu mehreren Unfällen. Nach Angaben der Polizei kamen dabei acht Autos und ein Sattelzug ins Schleudern. Zwei Menschen seien leicht verletzt worden. Die A28 war nach Polizeiangaben ab der Abfahrt Apen/Remels in Richtung Oldenburg während der Bergungsarbeiten für mehrere Stunden gesperrt. Der Verkehr wurde auf die Landstraße abgeleitet. Die Polizei schätzte den Schaden auf insgesamt 150.000 Euro.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa-avis

Das könnte Sie auch interessieren

Lagunenstadt El-Guna am Roten Meer

Lagunenstadt El-Guna am Roten Meer

Überbetrieblicher Verbund Landkreis Verden: 20-jähriges Bestehen

Überbetrieblicher Verbund Landkreis Verden: 20-jähriges Bestehen

Kuppeln, Parken, Fluchen auf dem Verkehrsübungsplatz

Kuppeln, Parken, Fluchen auf dem Verkehrsübungsplatz

Das Samsung Galaxy Note 9 im Test

Das Samsung Galaxy Note 9 im Test

Meistgelesene Artikel

„Es kann jede Kommune treffen“ - Klimawandel erreicht den Nordwesten

„Es kann jede Kommune treffen“ - Klimawandel erreicht den Nordwesten

Auto schleudert gegen Brückenpfeiler - Drei Tote

Auto schleudert gegen Brückenpfeiler - Drei Tote

Fünfjähriges Mädchen durch Unfall schwer verletzt

Fünfjähriges Mädchen durch Unfall schwer verletzt

Niedersächsische Straßenbehörde schließt Unglück wie in Genua aus

Niedersächsische Straßenbehörde schließt Unglück wie in Genua aus

Kommentare