Autofahrer gerät auf Gegenfahrbahn

17 Verletzte bei Busunfall

+
Zwei verunglückte Fahrzeuge auf einer Landesstraße in Rhauderfehn

Rhauderfehn - Beim Zusammenstoß zwischen einem Kleinbus und einem Auto sind in Rhauderfehn (Ostfriesland) alle 15 Businsassen verletzt worden.

Einer der Fahrgäste und der Pkw-Fahrer erlitten bei der Kollision am Freitag schwere Verletzungen, wie die Polizei in Leer mitteilte. Der 53-jährige Autofahrer hatte demnach in einer Rechtskurve die Kontrolle über seinen Wagen verloren und war auf die Gegenfahrbahn geraten, auf der der mit sechs Kindern und acht Erwachsenen sowie dem 63-jährigen Fahrer aus Leer besetzte Bus unterwegs war. 

Alle Insassen wurden in Krankenhäuser gebracht. Der Unfall ereignete sich zwischen den Ortschaften Burlage und Bockhorst.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Nur für Erwachsene: Urlaub ohne Kinder ist kein Tabu mehr

Nur für Erwachsene: Urlaub ohne Kinder ist kein Tabu mehr

Skifahren in Neuengland: Kleine Berge, große Vielfalt

Skifahren in Neuengland: Kleine Berge, große Vielfalt

Einzelkritik: Nur Pavlenka in guter Form

Einzelkritik: Nur Pavlenka in guter Form

Adventsbasar Oberschule Dörverden

Adventsbasar Oberschule Dörverden

Meistgelesene Artikel

Fahrplanwechsel bringt dem Norden neue Züge und mehr Fahrten

Fahrplanwechsel bringt dem Norden neue Züge und mehr Fahrten

Warnstreik der Paketzusteller könnte Lieferungen verzögern

Warnstreik der Paketzusteller könnte Lieferungen verzögern

Sexueller Missbrauch: Weiterer Tatverdächtiger aus Bremen festgenommen

Sexueller Missbrauch: Weiterer Tatverdächtiger aus Bremen festgenommen

Polizeieinsatz bei Anti-AfD-Protesten beschäftigt Innenausschuss

Polizeieinsatz bei Anti-AfD-Protesten beschäftigt Innenausschuss

Kommentare