In den Gegenverkehr gerutscht

Frontalzusammenstoß mit Streufahrzeug - zwei Verletzte

Hannover - Bei einem Verkehrsunfall mit einem Streufahrzeug in Hannover sind am Mittwoch zwei Menschen verletzt worden.

Ein 47-Jähriger hatte auf der Kreisstraße 326 in einer Kurve mehrere Autos überholt, die vor einer roten Ampel standen, teilte die Polizei mit. Dabei habe er aus bisher unbekannter Ursache die Kontrolle über seinen Wagen verloren und sei in den Gegenverkehr gerutscht. Dort stieß er mit einem Streufahrzeug zusammen. Dieses kippte auf eine Leitplanke, der 50-jährige Fahrer musste mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Unfallverursacher verletzte sich leicht.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa/Symbolbild

Mehr zum Thema:

Bilder der Relegation: Knapper Wolfsburg-Sieg über Braunschweig

Bilder der Relegation: Knapper Wolfsburg-Sieg über Braunschweig

„Hoya ist mobil“ 2017

„Hoya ist mobil“ 2017

Treckertreffen in Dreeke

Treckertreffen in Dreeke

Ginsengfest und Mittelalter-Spektakel in Walsrode

Ginsengfest und Mittelalter-Spektakel in Walsrode

Meistgelesene Artikel

Streifenwagen der Bereitschaftspolizei beschossen

Streifenwagen der Bereitschaftspolizei beschossen

Frau hinter Auto hergeschleift - Mann gesteht „grauenvolle Tat“

Frau hinter Auto hergeschleift - Mann gesteht „grauenvolle Tat“

„Ich bin kein Sklave“ - Am Auto gezogene Frau schildert Martyrium

„Ich bin kein Sklave“ - Am Auto gezogene Frau schildert Martyrium

Kühlschrank fängt Feuer

Kühlschrank fängt Feuer

Kommentare